Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kultur zum Marketing?

WERNE Kultur soll zukünftig zum Stadtmarketing gehören. Das wollen CDU und SPD. Beide starten im Haupt- und Finanzausschuss am 5. Septermber den dritten Anlauf dazu.

Anzeige
Kultur zum Marketing?

Mit Ratsherr Michael Zurhorst legt CDU neues Konzept vor.

Neben dem Kulturbereich soll  außerdem die Wirtschaftsförderung au der Verwaltung ausgegliedert werden.

Massiver Widerstand

In zwei Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses Anfang und Mitte des Jahres hatten die beiden Fraktionen bereits einen Vorstoß zu Veränderungen in den Bereichen Kultur und Wirtschaftsförderung unternommen, dann aber nach massivem Widerstand von Bürgermeister Rainer Tappe zunächst zurückgestellt.

Neuorganisation

Nun legt die Union ein Konzept zur "Neuorganisation des Aufgabenbereichs Kultur" vor, das nach Angaben des CDU-Ratsherrn Michael Zurhorst mit den Sozialdemokraten abgestimmt ist.

Zudem hat die CDU ein "Positionspapier zur "Neuaufstellung der Wirtschaftsförderung in der Stadt Werne" erarbeitet.

Beide Papiere sollen in der nächsten Sitzung des Hauptausschusses diskutiert und möglichst beschlossen werden.

Anzeige
Anzeige