Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lurse appelliert: "Fleiß, Disziplin und Geduld"

WERNE Etwas überspitzt formuliert Coach Christof Lurse seine Ansage kurz vor dem Rückrunden-Auftakt: "Die Saison-Vorbereitung 2008/ 2009 hat begonnen", erklärt der Trainer der Werner Oberliga-Basketballerinnen. Er appelliert vor allem an die Ehre seiner Spielerinnen.

Lurse appelliert: "Fleiß, Disziplin und Geduld"

Christof Lurse, Trainer der Basketballdamen des TV Werne.

Unter genau diesem Motto will Lurse die acht verbleibenden Spiele der Saison 2007/ 2008 angehen. "Jede Spielerin kann beweisen, wie wichtig es ihr ist, zum Oberliga-Kader zu gehören", so Lurse. In den kommenden Wochen wollen er sowie der sportliche Leiter Martin Strunck zahlreiche weichenstellende Gespräche auch konzeptioneller Art zur Zukunft des Frauen- & Mädchen-Basketballs in Werne führen.

"Wir beabsichtigen hier einen eigenen Spielstil zu prägen. Um einen Spielstil zu schulen und zu etablieren benötigt man allerdings drei wichtige Tugenden: Fleiß, Disziplin und Geduld", so Lurse.

Insbesondere die Ausfälle der Routiniers Uta Cymbrowski, Nina Wirtz und Ellen Möller haben dazu geführt, dass das Oberliga-Team neben teilweise sehr guten Leistungen bislang noch zu wenig Konstanz zeigen konnte. Dennoch stehen die Wernerinnen zur Zeit auf dem dritten Tabellenplatz.

Anzeige
Anzeige