Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Kasse im Solebad: Ein Desaster

WERNE Ärger ohne Ende bereitet das neue Kassensystem im Natursolebad: Umständliche Bedienung, Funktionsstörungen sowie Anwendungs- und Abbuchungsfehler machen Besuchern und Personal das Leben schwer.

/
Weil das neue System nicht richtig funktioniert, hat man ein altes Kartenlesegerät reaktiviert.

Johannes Schultheiß, vorheriger Bäderleiter, steht in der Kritik: Er hab das neue Kassensystem durchgesetzt.

Ludger Mackenberg, Technischer Leiter des Bades, kritisierte den vorherigen Badleiter Johannes Schultheiß.

 

"Wie ´rum muss die Karte ´rein?", fragen sich Badegäste am Drehkreuz des Einganges. Das ist zwar auf Hinweisen erklärt, aber dennoch passieren Fehler und Wartezeiten. Denn mitunter stürzt das im April 2006 eingebaute System ab und muss erst wieder hochgefahren werden.

"Das ist besonders ärgerlich, wenn zu Stoßzeiten viele Leute in der Schlange stehen und ins Bad wollen", hat die kommissarische Badleiterin Kordula Mertens Verständnis für den Unmut der Kundschaft. Sie bemüht sich, die Probleme schnell aus der Welt zu schaffen und hat die Lieferfirma entsprechend instruiert.

Anfang nächster Wochen sollen ihren Worten zufolge Fehler in der Hard- und Software abgestellt werden. Vorher werde die Stadt ausstehende Rechnungen in Höhe von 15 000 Euro nicht begleichen.

Buchungsfehler

Die neue Kassen-/Eingangsanlage weist noch andere Merkwürdigkeiten auf: Wer seine SoleCard, die zum mehrmaligen Besuch des Bades berechtigt, innerhalb von vier Sekunden versehentlich zweimal an die dafür vorgesehene Stelle des Kartenlesegerätes hält, bekommt auch die doppelte Summe von seinem Guthaben abgezogen. "Das regeln wir allerdings möglichst kulant durch Gutschrift", betonte Kordula Mertens gestern gegenüber unserer Zeitung.

Auf eine an sich komfortable Neuerung müssen Gäste eh verzichten: Eigentlich sollte die Säule am Drehkreuz den Punktstand und damit Wert jeder SoleCard anzeigen, doch das funktioniert überhaupt nicht mehr.

Harsche Kritik

"Da sind Leute in Deutschland ´rumgefahren, haben sich Kassensysteme angesehen, und dann ein solches Desaster", kommentierte CDU-Ratsvertreter Thomas in der Sitzung des Werksausschusses am Mittwochabend die Vorgänge. "Wenn das System nicht funktioniert, muss es gegen ein neues ausgetauscht werden", forderte Vorsitzender Paul-Heinz Kranemann (CDU), "wir können es uns nicht leisten, ein Dreiviertel Jahr lang unsere Kunden zu vergraulen."

Kritik an dem vorherigen Badleiter Johannes Schultheis (Foto 1) äußerte der Technische Leiter (Foto 2) Ludger Mackenberg. "Wir wollten das System nicht. Herr Schultheis hat es als das beste befunden und auch durchgesetzt", sagte er. Mackenberg musste sich allerdings eine Rüge Kranemanns gefallen lassen. "Da hätten Sie in der Lage sein müssen, uns das vor dem Kauf der Anlage zu vermitteln", meinte der CDU-Mann.

/
Weil das neue System nicht richtig funktioniert, hat man ein altes Kartenlesegerät reaktiviert.

Johannes Schultheiß, vorheriger Bäderleiter, steht in der Kritik: Er hab das neue Kassensystem durchgesetzt.

Ludger Mackenberg, Technischer Leiter des Bades, kritisierte den vorherigen Badleiter Johannes Schultheiß.

Anzeige
Anzeige