Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Pflegedienst mit vier Standorten und einer langen Warteliste

20 Jahre Jakubke

Mit vier Vollzeitkräften gründete Constanze Spellerberg (damals Jakubke) 1998 einen Pflegedienst in Werne. Daraus ist im Laufe von zwei Jahrzehnten ein Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern in vier Städten geworden. Und die Expansion geht weiter.

Werne

von Jörg Heckenkamp

, 24.06.2018
Pflegedienst mit vier Standorten und einer langen Warteliste

Vor 20 Jahren gründete Constanze Spellerberg (49, vorne r.) mit vier Kräften den Pflegedienst Jakubke. Heute verfügt sie über rund 130 Mitarbeiter. Von Anfang an dabei ist Ina Lülf (41, vorne l.), hier zusammen mit leitenden und Büro-Mitarbeitern. © Jörg Heckenkamp

Mit vier Vollzeitkräften gründete Constanze Spellerberg (damals Jakubke) im Jahr 1998 einen Pflegedienst in Werne. Daraus ist im Laufe von zwei Jahrzehnten ein Unternehmen mit rund 130 Mitarbeitern in vier Städten geworden. Und die Expansion geht weiter, zumindest baulich. „Aktuell suchen wir ein zusätzliches Bürogebäude“, sagt die 49-jährige Chefin.

Der Hauptstandort soll weiter der Salinenparc am Schwanenplatz sein. Doch nicht zuletzt wegen der Datenschutzanforderungen suche sie ein Gebäude, in dem die Mitarbeiter in eigenen Büros ungestört mit Interessenten reden könnten.

Pflegedienst kümmert sich um 61 Personen – meist Demenzkranke

Im vergangenen Jahr eröffnete Constanze Spellerberg gemeinsam mit Investor Joachim Raguse in Herbern unter dem Namen „Hombrede“ zwei Wohngruppen ab sechs Bewohner. Damit kümmert sich das Unternehmen aktuell in den verschiedensten Wohngruppen um 61 Personen; meist Demenzkranke jeglichen Pflegegrades.

2016 kam das stationäre Hospiz in Lünen hinzu. „Dort haben wir zwölf Plätze und eine lange Warteliste“, sagt Spellerberg. Konsequenz: Sie hat aktuell einen Antrag auf Aufstockung um zwei weitere Plätze gestellt. Die Chefin: „Dafür müssen wir einige bauliche Veränderungen vornehmen.“

20. Geburtstag mit 100 Gästen gefeiert

In den vergangenen vier Jahren hat sich das Angebotsspektrum um die Fachpflege für Palliative Care sowie den gerontopsychiatrischen Fachpflegedienst erweitert.

Den 20. Geburtstag hat das Unternehmen am 30. April gefeiert. „Sozusagen als Tanz in den Mai Veranstaltung“, sagt Constanze Spellerberg. Unter den rund 100 Partygästen war auch Ina Lülf (41). Sie ist Mitarbeiterin der ersten Stunde und gehört zu den vier Pionieren, die am 1. Mai 1998 bei der Gründung des Pflegedienstes Constanze Jakubke dabei waren.