Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Pokal-Aus durch späte Gegentore

WERNE 180 Sekunden fehlten dem TFC Werne in der ersten Runde des Kreispokals zu einer weiteren Überraschung. Durch zwei späte Gegentreffer verlor der C-Ligist, der in der Pokal-Qualifikation Westfalia Wethmar ausschalten konnte, gegen B-Ligisten Blau-Weiss Ottmarsbocholt mit 1:2 (1:0).

Mit einem Distanzschuss brachte Mario Dömland den TFC, bei dem Sefik Berksoy erstmals für den am Meniskus verletzten Christopher Bielinski im Tor stand, in Führung (37.). Lange war der TFC den höherklassigen Ottmarsbocholtern gleichwertig, vergab aber durch Dömland und Özkara gute Chancen zur möglichen Vorentscheidung. Erst als in der Mitte des zweiten Abschnitts die Kräfte beim TFC nachließen, kam Ottmarsbocholt zu mehr Spielanteilen. Bis zur 87. Minute konnte Berksoy seinen Kasten sauber halten, erst spät fiel der Ausgleich. Im Anschluss setzte Ottmarsbocholt nach und entschied in der Nachspielzeit die Pokalpartie für sich (90.+2). Recep Bacak, erster Vorsitzender des TFC, war dennoch zufrieden: "Wir haben uns gut verk auft und gut mitgehalten."

Anzeige
Anzeige