Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sim-Jü-Fieber steigt

WERNE Vier Tage (und Nächte) leuchtet Werne im Lichterglanz, präsentiert sich im besonderen Duft einer unvergleichlichen Mischung aus Nostalgie und Nervenkitzel: Sim-Jü- steht kurz bevor.

Sim-Jü-Fieber steigt

Die Sim-Jü-Revolution bei der Kirmes vor einem Jahr.

Es ist unübersehbar - an allen Ecken und Kanten stehen inzwischen wieder die Hinweistafeln und Plakate, die auf das größte Volksfest an der Lippe hinweisen. In der Zeit vom 27. bis 30. Oktober findet "Sim-Jü", oder für die, die es ganz genau nehmen, der "Simon-Juda-Markt" statt.

Erste Adresse

Sim-Jü ist nach wie vor die erste Kirmes-Adresse - das unterstreichen die fast 1000 Bewerbungen von Schaustellern aller Art, die bei der Stadt Werne eingegangen sind. Bereits Ende Januar wurde der Rahmen für die diesjährige Veranstaltung abgesteckt. Insgesamt wurden im Laufe der Zeit rund 210 Schausteller unter Vertrag genommen, die nun ihr Glück in Werne versuchen wollen.

Bis zu 400 000 Kirmesbesucher werden allein in diesem Jahr wieder erwartet. Das Angebot an neuen Fahrgeschäften und Belustigungen ist wiederum beachtlich. Wie immer sind jedoch vor allem die "alten Bekannten", die seit Generationen zu Sim-Jü gehören, mit von der Partie.

Weder auf die beiden Auto-Scooter, die große Stockwerkgeisterbahn, "Twister" und "Breakdance" noch auf "Shake" und den "Musik-Express" müssen die Karussellfans verzichten. Das 50 Meter hohe Riesenrad "Moulin Rouge" ist ebenso wieder dabei wie Wendlers "Wellenflug" auf seinem Stammplatz mitten im Kreisverkehr am Redondo.

Premiere

Sim-Jü-Premiere hat diesmal die Achterbahn "Spinning Racer" auf dem Kurt-Schumacher Platz; attraktive Neuheiten sind die Akrobaten in der Steilwand ("Charles Blume: Show der Sensationen") und das Laufgeschäft "Münchener Lach Freu Haus"; "Poseidon's Rache" und "Big Monster" auf dem Marktplatz runden die gelungene Kombination attraktiver wie gleichermaßen interessanter Fahrgeschäfte ab.

Anzeige
Anzeige