Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sponsoren für Bildstock am Ostholtweg gesucht

Wiederaufbau

STOCKUM Der Bildstock am Ostholtweg wurde vor wenigen Wochen komplett zerstört, sogar das Gitter und die Madonna nahmen Unbekannte mit. "Einen Verdacht auf den Täter gibt es nicht", teilt der Vorsitzende des Heimatvereins Stockum, Theodor Stork, mit. Die polizeilichen Ermittlungen führten zu keinem Ergebnis. Doch die Stockumer geben nicht auf.

von Von Helga Felgenträger

, 07.04.2010
Sponsoren für Bildstock am Ostholtweg gesucht

Theo Stork, Theo Schlierkamp und Heinrich Kampert (v.l.) sind fassungslos: Zum fünften Mal ist der Bildstock am Ostholtweg zerstört worden.

Der Heimatverein will es nicht darauf beruhen lassen und setzt sich für den Wiederaufbau des Bildstocks ein. Der Verein nahm mit dem Gersteinwerk Verbindung auf, mit Glasbau-Firmen und dem Stockumer Bildhauer Theodor Schlierkamp. Nicht zuletzt riefen sie beim Osterfeuer an der Panhoff-Stiftung zu einer Spende auf.Münsterländer Tradition

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden