Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verkaufsoffener Sonntag

St. Martin reitet in der Dämmerung über den Marktplatz

WERNE Vor der historischen Kulisse des Rathauses präsentieren etwa 20 Markthändler ihre der Jahreszeit angepassten Waren. Das vielfältige Angebot reicht von handgefertigten Holz- und Eisendekoartikeln über Schmuck und Schals bis hin zu Honig und Gewürzen. Höhepunkt wird aber das Martinsspiel sein.

St. Martin reitet in der Dämmerung über den Marktplatz

Hildegard Lunemann war im vergangenen Jahr mit ihrem Stand auf dem Martinsmarkt vertreten.

Zu einem entspannten vorweihnachtlichem Einkaufsbummel am Sonntag, 6. November, laden die Werner Geschäfte von 13 bis 18 Uhr in die Werner Innenstadt. Gleichzeitig lädt die Stadtmarketing Werne GmbH auf dem neu gestalteten Marktplatz zum attraktiven Martinsmarkt ein.

Martinsmarkt 2010 in Werne

Die Kaktusblüten begeisterten mit ihrem Stück "Irgendwie anders".
Zauberei mit Uwe Schenk.
Zauberei mit Uwe Schenk.
Die Kaktusblüten spielten ein Stück zum Thema Integration.
Begeisterung fand das Bühnenprogramm auch bei den W.I.B.K.E-Mitgliedern.
Aus Schülern der Musikgruppe Bochum setzte sich die "Integrative Band" zusammen.
Aus Schülern der Musikgruppe Bochum setzte sich die "Integrative Band" zusammen.
Aus Schülern der Musikgruppe Bochum setzte sich die "Integrative Band" zusammen.
Die Kaktusblüten begeisterten mit ihrem Stück "Irgendwie".
Die Kaktusblüten begeisterten mit ihrem Stück "Irgendwie anders".
Die Kaktusblüten begeisterten mit ihrem Stück "Irgendwie anders".
Die Kaktusblüten begeisterten mit ihrem Stück "Irgendwie anders".
Die Kaktusblüten begeisterten mit ihrem Stück "Irgendwie anders".
Beim integrativen Martinsmarkt konnten die Besucher auch Kleidung erwerben.
Heißgetränke war gefragt beim integrativen Martinsmarkt.
Das Bühnenprogramm war gut besucht.
Hildegard Lunemann war im vergangenen Jahr mit ihrem Stand auf dem Martinsmarkt vertreten.
Markthändler bereichern das bunte Treiben.
Dicht gedrängt verfolgten die Werner das Programm auf der Bühne.
Mit Cheerleader-Poms tanzte eine Gruppe  der Initiative Down-Syndrom aus Bergkamen.
Das W.I:B.K.E-Team hinter dem Stand.
Die stellvertretende Bürgermeisterin Gudrun Holtrup eröffnete offiziell den Martinsmarkt mit integrativem Bühnenprogramm.
Angelika Roemer dankte für eine Spende, die Gudrun Holtrup im Namen der Stadt Werne überreicht hatte.
Taschen in Hülle und Fülle.
Der Ausrufer ist überrascht von der Bühne vor seiner Nase.
Honig in allen Geschmacksrichtungen, Bienenwachskerzen, Pflegemittel mit Honig und andere Imkerei-Produkte fanden schon früh Käufer.
Weihnachtlich mutete der Stand der Bienenwachsprodukte an.
Der Zauberer Uwe Schenk riss die Kinder in seinen Bann.

Für das leibliche Wohl sorgen u.a. Grünkohl und Reibekuchen sowie süße Sachen wie Gebäck und Crepes. Auch Glühwein, Kinderpunsch und andere Getränke stehen auf der Speisekarte.

Als Höhepunkt des Marktes wird um 17 Uhr, nach Einsetzen der Dämmerung, auf dem Marktplatz das Martinsspiel gezeigt. Im Anschluss führt St. Martin auf seinem Pferd einen Laternenumzug durch die Innenstadt an. Alle Kinder sind mit Ihren Eltern eingeladen, mit ihren Laternen teilzunehmen und einen fröhlichen und bunten Abschluss des verkaufsoffenen Sonntags zu bilden.

Anzeige
Anzeige