Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TT: Herberns erster Sieg im Derby

HERBERN Das wurde auch Zeit! Der SV Herbern hat in der Bezirksklasse endlich einen ersten Sieg gefeiert. Dass der im Derby gegen den TTC Werne gelang - für die Herberner umso schöner. Es war ein echtes, ein umkämpftes Nachbarschaftsduell. Die Entscheidung fiel im Schlussdoppel - 9:7.

TT: Herberns erster Sieg im Derby

Bezirksklasse, Herren - SV Herbern - TTC Werne 98 9:7 - Erster Sieg für den SV Herbern in der Bezirksklasse. In das Nachbarschaftsduell gegen den TTC Werne ging der SVH ohne große Erwartungen, zumal Werne mit Rainer Reichelt und Uwe Schulte am oberen Paarkreuz hochkarätig besetzt erschien. Nach den Eingangsdoppeln schien sich der Pessimismus zu bestätigen, 1:2 der Rückstand. Dann zeigte aber Dietmar Bülau, dass auch die Spitzenspieler aus Werne verwundbar waren. Nach hartem Kampf und 0:2-Satzrückstand bezwang er Schulte.

Herbern witterte nun seine Chance. Karl-Heinz Vorspohl und Fabian Richard gewannen anschließend recht mühelos jeweils mit 3:0-Sätzen ihr Match. Beim Zwischenstand von 4:4 war die Partie damit wieder offen. Als nun die starken Dietmar Bülau und Martin Alder im oberen Paarkreuz jeweils gegen Reichelt und Schulte siegten, ging Herbern erstmals mit 6:5 in Führung.

   Werne war verunsichert. Vorspohl und der überragende Richard, die beide jeweils zwei Punkte beisteuerten, brachten dann den SVH mit 8:7 in Front.

Im Abschlussdoppel wirkten Alder und Berthold Eidecker konzentriert und taktisch gut eingestellt. Dementsprechend klar fuhren beide den Sieg gegen das Spitzendoppel Reichelt und Uwe nach Hause. Der unerwartete erste Sieg in der Bezirksklasse war geschafft.

SVH: Bülau 2:0, Alder 1:1, Vorspohl 2:0, Eidecker 0:2, Richard 2:0, Greve 0:2, Alder/Eidecker 2:0, Bülau/Vorspohl 0:1, Richard/Greve 0:1

  

Anzeige
Anzeige