Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TV Werne: Rückkehrer ersetzt Rosic

WERNE Vor einer hohen Auswärtshürde stehen die Basketballer des TV Werne. Am Samstag (20. Oktober, 19.30 Uhr) ist der Zweitregionalligist beim Tabellenzweiten Baskets Lüdenscheid zu Gast. Ein alter Bekannter wird helfen, diese Hürde zu überwinden.

Anzeige
TV Werne: Rückkehrer ersetzt Rosic

Vladimir Krivokapic (weißes Trikot) trägt wieder das TV-Dress. Der Serbe, der in der vergangenen Saison für drei Monate in Werner spielte, ersetzt den verletzten Ivan Rosic.

Vladimir Krivokapic, 23-jähriger Aufbau- und Flügelspieler, der schon in der vergangenen Spielzeit für drei Monate seine Basketballschuhe für den TV Werne schnürte, ist zurück in der Lippestadt.

Nach der schweren Knieverletzung von Routinier Ivan Rosic, der mit einem Kreuzbandriss für den Rest der Saison ausfällt, sahen sich die Verantwortlichen des TV Werne zum Handeln gezwungen. Seit Mittwoch ist der pfeilschnelle Serbe wieder in Werne und soll zusammen mit dem Amerikaner Derrick Breland das TV-Spiel dirigieren.

Nur zwei Einheiten

Viel Zeit, sich an seine alten und neuen Mitspieler zu gewöhnen, bleibt dem 1,90 Meter großen Rückkehrer nicht, nur zwei Trainingseinheiten blieben ihm mit dem Team. Doch für Trainer Volker Kaiser stellt das kein großes Problem dar. "Vlado kennt das Umfeld ja schon. Er wird sich schnell einfügen und für uns eine absolute Verstärkung sein", so Kaiser.

In die Partie gegen die Baskets geht der TV Werne ganz ohne Druck. "Lüdenscheid hat als Ziel vor der Saison den Aufstieg ausgegeben. Sie müssen gegen uns gewinnen, wir können ganz ruhig an die Sache rangehen", sieht Kaiser sein Team gerne in der Außenseiterrolle.

Nach einer überraschenden Auftaktniederlage in Paderborn hat sich der Gastgeber aber gefangen und konnte fünf Spiele in Serie gewinnen. Zuletzt konnten die Baskets bei Adler Bottrop souverän mit 90:66 gewinnen. Besonders die beiden amerikanischen Neuzugänge Chris Lee und Osadonor Esene sind für den Aufschwung verantwortlich.

Den Weg nach Lüdenscheid wird neben Rosic, der in der nächsten Woche operiert wird, auch Raphael Wiedey nicht mitmachen können. Der Nachwuchsspieler muss erkrankt in Werne bleiben.

Anzeige
Anzeige