Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tennis-Talente holen den Titel - ohne Niederlage

WERNE Toller Erfolg der Tennismädchen des TC Blau-Weiß: Sie gewannen überlegen die U18-Bezirksmeisterschaft. Dabei brillierten die Wernerinnen selbst im Finale mit unnachahmlicher Souveränität. Nur im Halbfinale war es knapp.

Anzeige
Tennis-Talente holen den Titel - ohne Niederlage

Ein erfolgreiches Team: Katrin Gößl (v.l.), Nele Lohmann, Theresa Steinkuhl und Pia Bultmann sowie die Trainerin Nicole Seitenbecher, eine der besten Spielerinnen im westfälischen Tennissport.

Der Grundstein wurde im Rahmen der Mannschaftsspiele auf Kreisebene gelegt, die mit der makellosen Bilanz von fünf Siegen endete. Dabei wurde u.a. das Team des TC Drensteinfurt bezwungen, das als Gruppenzweites ebenfalls die Endrunde des Bezirks erreichte.

In der Endrunde stießen die Blau-Weissen auf GW Ahaus, einen Mitfavoriten um den Bezirkstitel. Und die Begegnung in Ahaus war dann auch an Spannung nicht zu überbieten. Auf Position eins musste sich Theresa Steinkuhl einer stark aufspielenden Nina Voss in zwei Sätzen geschlagen geben. Dagegen ließ Pia Bultmann mit einer hervorragenden Leistung auf Position zwei ihrer Gegnerin Lisa Grünewald keine Chance.

Spannung in Ahaus - fast alles ausgeglichen

Ausgeglichen war die Begegnung von Katrin Gößl gegen Pia Frankemölle, die im dritten Satz an Ahaus ging. In ihrem Spiel gegen Allegra Rath fand Nele Lohmann nach verlorenem ersten Satz mit zunehmender Dauer immer besser ins Match und konnte den wichtigen Punkt zum 2:2 nach den Einzeln verbuchen. Auch die Doppel sahen eine ausgeglichene Partie.

Während Theresa Steinkuhl und Nele Lohmann sich Lisa Grünewald und Pia Frankemölle in zwei Sätzen geschlagen geben mussten, war das zweite Doppel mit Pia Bultmann und Katrin Gößl mit einer konzentrierten Leistung gegen Nina Voss und Allegra Rath ebenfalls in zwei Sätzen erfolgreich.

Das bedeutete in der Endabrechnung ein 3:3 in den Matches bei Satzgleichheit, so dass es auf die Anzahl der gewonnenen Spiele ankam. Und hier hatten die Blau-Weißen die Nase vorn, was den Einzug in das Bezirksfinale bedeutete.

Im Endspiel wieder Drensteinfurt

Im Finale traf man erneut auf die Mädchen des TC Drensteinfurt, die sich in den weiteren Begegnungen durchgesetzt hatten. Hier zeigte sich, dass sich das Titelrennen letztlich bereites in Ahaus, dem bei weitem stärksten Gegner, entschieden hatte. Denn die Drensteinfurterinnen waren Werne ohne jede Chance. Auf den Positionen eins bis drei gerieten Theresa Steinkuhl , Pia Bultmann und Katrin Gößl gegen Sonja Hebel mit überlegen heraus gespielten Zwei-Satz-Siegen niemals in Gefahr.

Lediglich Nele Lohmann hatte im zweiten Satz einen kleinen Hänger zu verzeichnen, setzte sich aber letztlich verdient durch. Die dadurch für das Gesamtergebnis bedeutungslos gewordenen Doppel Theresa Steinkuhl/Katrin Gößl sowie von Pia Bultmann und Nele Lohmann gingen ebenfalls glatt an Werne.

Die Ergebnisse aus Halbfinale und Endspiel:GW Ahaus -BW Werne 3:3 : Voss - Steinkuhl 6:1, 7:5; Grünewald - Bultmann 3:6, 0:6; Frankemölle - Gößl 6:3, 1:6, 6:2; Rath - Lohmann 6:4, 3:6,1:6; Grünewald/Frankemölle - Steinkuhl/Lohmann 6:2, 6:4; Voss/Rath - Bultmann/Gößl 2:6, 1:6.

BW Werne - TC Drensteinfurt : Steinkuhl - Buxtrup 6:1,6:1; Bultmann - Hirsch 6:1, 6:1; Gößl - Hebel 6:4,6:0; Lohmann - Steuck 6:4, 2:6,6:3; Steinkuhl/Gößl - Buxtrup/Steuck 6:0,6:1; Bultmann/Lohmann - Hebel/Damm 6:1, 6:0

Anzeige
Anzeige