Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Versuchen, jedes Spiel zu gewinnen"

WERNE Am Sonntag startet die U18 des TV Werne in die NRW-Liga. Die Ruhr Nachrichten sprachen mit Trainer Jens Reimers über die Aussichten für die neue Spielzeit.

"Versuchen, jedes Spiel zu gewinnen"

TVW Coach Jens Reimers.

Herr Reimers, Sie sind in den vergangenen vier Jahren mit Ihrem Team sehr erfolgreich gewesen und haben eine beeindruckende Bilanz von 88:7 Siegen erspielt. Geht die Erfolgsserie weiter? Reimers: Das wäre schön, ist aber nicht sehr wahrscheinlich. Ich denke, dass wir uns in der unteren Hälfte der Liga wieder finden werden. Wir werden versuchen, jedes Spiel zu gewinnen. Aber in U18 NRW-Liga gibt es schon sehr starke Teams.

Welche Teams zählen zu den Favoriten und welche Mannschaften siedeln Sie eher im unteren Bereich an? Reimers: Bayer Leverkusen, unser Auftaktgegner, ist der Topfavorit. Sie sind amtierender WBV-Meister und haben sich die deutsche Meisterschaft als Ziel gesetzt. Gegen den UBC Münster, Boele-Kabel und auch gegen die Hertener Löwen müssen wir punkten - das sind wohl die Teams auf unserer Augenhöhe.

Welche Ziele haben Sie sich für die Saison gesteckt? Reimers: Unser primäres Saisonziel ist, dass sich die Jungs verbessern. Das ist die Philosophie des TV Werne. Sie sollen auf höchstem Niveau Erfahrungen sammeln und sich weiter entwickeln.

Viele Spieler der U18 sind auch im Kader der Regionalliga-Truppe. Wie intensiv ist der Austausch mit Trainer Volker Kaiser? Reimers: Wir stehen in engem Kontakt, stimmen Trainingsinhalte ab. Besonders auf die Belastung der Jungs müssen wir achten. Wichtig ist, dass sie nicht verheizt werden. Auch im taktischen Bereich sprechen wir uns regelmäßig ab.

 

 

Anzeige
Anzeige