Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Fünfter Abschnitt im Scharperloh ist erschlossen

28 Bauplätze im fünften Abschnitt des Baugebiets Scharperloh warten nur noch auf ihre Bauherren: Die Erschließung ist so gut wie abgeschlossen. Geht es nach der Verwaltung sollen sich dort ab Anfang November die Baukräne drehen.
30.10.2018
/
Noch liegt grober Schotter auf den Banketten der Baustraßen im Baugebiet Scharperloh. Die Banketten werden in den kommenden Tagen noch befestigt, dann können die Bauherren auf ihren Grundstücken beginnen. © Stephan Teine
Am Dienstag und Mittwoch werden die letzten Asphaltierungsarbeiten für die Baustraßen im neuen Bauabschnitt abgeschlossen. © Stephan Teine
2.640 Quadrratmeter Bitumen-Baustraße haben die Arbeiter im fünften Bauabschnitt angelegt.© Stephan Teine
Die Asphaltdecke der Baustraßen im fünften Bauabschnitt soll am Mittwoch fertig werden. Danach sind nur noch kleinere Arbeiten an den Banketten zu erledigen. Insgesamt werden für die Erschließung rund 680.000 Euro verbaut.© Stephan Teine
Ein Baukran steht schon im neuen Bauabschnitt im Scharperloh. Ab Anfang November sollen die anderen Bauherren nachziehen. © Stephan Teine
Technisch ist die Erschließung so gut wie abgeschlossen. Rund 1200 Meter Kanäle und Leitungen wurden verlegt. Für die Entwässerung wurde ein eigenes Pumpwerk errichtet, weil das ganze Gelände nach Norden hin abfällt.© Stephan Teine
Blick in den Plan: 28 Grundstücke im fünften Bauabschnitt können ab Anfang November bebaut werden. „Die Nachfrage war riesig“, erklärte Bürgermeister Christian Vedder am Dienstag vor Ort. Weitere 35 Baugrundstücke werden ab etwa 2020 im sechsten Abschnitt des Baugebiets entstehen. Neue Baugebiete sind danach im Ortsteil Südlohn erst einmal nicht vorgesehen.© Stephan Teine
Termin vor Ort: Jochen Wieling vom Ingenieurbüro Martinko aus Stadtlohn, Bürgermeister Christian Vedder und Michael Niehaus vom Bauamt der Gemeinde haben am Dienstag einen Überblick über den Stand der Arbeiten im fünften Bauabschnitt gegeben. © Stephan Teine
Die Anbindung des neuen Bauabschnitts erfolgt direkt über die Vennstraße, damit der Baustellenverkehr nicht durch die schon fertiggestellten Wohnstraßen führt. Erst nach Abschluss der Bauarbeiten wird eine Verbindung zum Bree angelegt.© Stephan Teine
Die Anbindung des neuen Bauabschnitts erfolgt direkt über die Vennstraße, damit der Baustellenverkehr nicht durch die schon fertiggestellten Wohnstraßen führt. Erst nach Abschluss der Bauarbeiten wird eine Verbindung zum Bree angelegt.© Stephan Teine
Auf den Millimeter genau werden die Arbeiten im fünften Bauabschnitt des Scharperloh gerade durchgeführt – Lasermesstechnik sei Dank.© Stephan Teine
680.000 Euro kostet die Erschließung des neuen Bauabschnitts. Darin enthalten sind alle Straßen- und Kanalarbeiten. © Stephan Teine
Stichwort Kanäle: Die Entwässerung des Gebiets ist nicht ganz einfach. Das gesamte Gelände fällt Richtung Norden leicht ab. Deswegen wurde eigens ein Pumpwerk gebaut. © Stephan Teine