Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

220 Kinder in Vreden sollen im kommenden Schuljahr eingeschult werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen für die Eltern.

Vreden

, 11.10.2018 / Lesedauer: 3 min

Kaum hat das Schuljahr angefangen, stehen schon wieder die Herbstferien vor der Tür – und die Anmeldungen an den Grundschulen für das kommende Schuljahr. Wir haben alle wichtigen Fragen und Antworten zusammengestellt.

Welche Kinder müssen jetzt an den Grundschulen angemeldet werden?
Verpflichtend ist die Schulanmeldung für alle Kinder, die zwischen dem 1. Oktober 2012 und dem 30. September 2013 geboren wurden. Das sind in Vreden nach Angaben von Michael Resing von der Stadt 220 Kinder.

Und wenn ich mein jüngeres Kind schon jetzt in die Schule schicken möchte?
Theoretisch kann jeder sein Kind, unabhängig vom Geburtstermin, in der Schule anmelden“, erklärt Michael Resing. Wenn die Eltern also zum Beispiel der Meinung sind, dass ihr zweijähriges Kind schultauglich ist, ist ebenfalls eine Anmeldung möglich. Dann muss das Kind bei der Grundschule aber einen Aufnahmetest bestehen. Die Erfahrung zeige jedoch, dass nicht viele Eltern diese Möglichkeit in Anspruch nehmen, sagt Michael Resing.

Eltern müssen jetzt eine Grundschule aussuchen

Die Hamaland-Schule © Archiv

Wie funktioniert die Schulanmeldung in Vreden?
Die Stadt hat in dieser Woche alle Eltern angeschrieben, deren Kinder im genannten Zeitraum geboren sind. Damit erhalten die Eltern auch die Anmeldebögen. Diese müssen ausgefüllt und zum Termin an der Grundschule mitgebracht werden. Anmeldungen sind im Zeitraum von 5. November bis zum 16. November möglich.

Dürfen die Eltern die Grundschule frei wählen?
Ja, sagt Michael Resing. Es gibt allerdings eine Einschränkung. „Die Fahrtkosten werden nur bis zur nächstgelegenen Schule übernommen“, erklärt Resing. In Vreden gibt es drei Grundschulen an fünf Standorten: Die St.-Marien-Schule in Vreden, die Norbertschule in Vreden und die Hamalandschule in Ellewick, Ammeloe und Lünten.

Wie kann ich mein Kind an der St.-Marien-Schule anmelden?
Die Grundschule an der Berkelstraße 8 vergibt Termine für die Schulanmeldung im genannten Zeitraum. Dazu sollten das Kind und der Anmeldebogen mitgebracht werden. Ein Elternabend und ein Tag der offenen Tür haben bereits stattgefunden. Wer aber noch Fragen hat oder weitere Informationen braucht, kann sich an die Schule wenden, Tel. (02564) 96 83 10.

Eltern müssen jetzt eine Grundschule aussuchen

Die St.-Marien-Schule © Archiv

Wie kann ich mein Kind an der Norbertschule anmelden?
Im Moment bietet die Grundschule am Butenwall 78 Beratungsgespräche für Eltern oder Elterngruppen an: bis zum 2. November, täglichen zwischen 10.45 und 18 Uhr. Termine können unter Tel. (02564) 30 34 00 vereinbart werden. Unter derselben Telefonnummer können dann auch Termine für die Anmeldung gemacht werden, zu denen das Kind mitkommen sollte.

Wie kann ich mein Kind an der Hamaland-Schule anmelden?
In den Kindergärten in Ellewick, Ammeloe und Lünten hängen Listen mit Terminen für die Anmeldung aus, in die sich die Eltern eintragen können. Die Anmeldung findet dann in den Schulen an den jeweiligen Standorten statt: Ellewick Pfarrer-Holtmann-Straße 24, Ammeloe Dorfstraße 20, Lünten Schulweg 6. Eltern, deren Kind nicht im Dorf in den Kindergarten geht, aber dort eine Schule besuchen soll, können telefonisch einen Termin ausmachen: Tel. 25 93 für Ellewick, Tel. 27 23 für Ammeloe oder Tel. (02567) 30 55 für Lünten.

Lesen Sie jetzt