Wintereinbruch

19 Blechschäden im Kreis Borken – Lkw-Fahrverbot auf Autobahnen verlängert

19 Unfälle mit Blechschäden – die Wochenendbilanz der Polizei nach dem Wintereinbruch ist glimpflich ausgefallen. Das Fahrverbot für Lkw auf Autobahnen wurde wegen weiterer Schneefälle verlängert.
Laut Bilanz der Polizei verlief der Wintereinbruch im Kreis Borken glimpflich © picture alliance/dpa

Der Wintereinbruch hat die Verkehrsteilnehmer im Kreis Borken offensichtlich nicht überrascht: Dank angepasster Fahrweise und dem Verzicht vieler aufs Fahren blieb es am vergangenen Wochenende zum Glück bei Blechschäden.

65 Schnee-Einsätze im Kreis Borken

Insgesamt gab es bis Montagmorgen rund 65 witterungsbedingte Einsätze. In 18 Fällen sicherten beziehungsweise halfen Polizeibeamte beim Beseitigen von Gefahrenstellen, die sich durch Schnee und Schneeverwehungen ergeben hatten. 19 Mal wurde die Polizei zu Sachschadensunfällen gerufen. Darüber hinaus wandten sich mehrere Autofahrer an die Polizei, weil sie mit ihren Fahrzeugen feststeckten.

Der anhaltende Schneefall hatte am Wochenende im Kreis Borken auch einige Straßensperrungen erforderlich gemacht. Dazu zählten die L600 zwischen Borken und Burlo, die L579 (Schöppinger Berg) sowie die Westringtunnel in Bocholt. Die Sperrungen dauerten am Montagmittag noch an.

Lkw standen quer

Am Montagmorgen ergaben sich mehrere Verkehrsbehinderungen durch querstehende Lkw und Transporter. Die Polizei appelliert weiterhin an die Verkehrsteilnehmer, so vorsichtig wie möglich unterwegs zu sein. Zahlreiche Straßen im Kreis Borken sind immer noch von einer Schneedecke überzogen und entsprechend glatt. Wenn möglich, sollte auf unnötige Fahrten verzichtet werden.

Lkw-Fahrverbot auf Autobahnen gilt bis 18 Uhr

Bis Montag (8.2.) um 18 Uhr hat die Direktorin der Niederlassung Westfalen das Lkw-Fahrverbot wegen des anhaltenden Schneefalls verlängert. Damit dürfen wie schon seit Sonntagmorgen auf den Autobahnen in den westfälischen Regierungsbezirken Detmold, Arnsberg und Münster keine Lkw fahren.

Zahlreiche querstehende Lkw hatten am Wochenende auf den Autobahnen für Staus gesorgt und das Durchkommen des Winterdienstes beeinträchtigt. Nach Angaben des Wetterdienstes soll gegen 18 Uhr der Niederschlag von Süden nach Norden geringer werden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.