77-jährige Autofahrerin aus Epe übersieht Stauende und wird bei Unfall leicht verletzt

mlzVerkehrsunfall

Zwischen dem Industriegebiet Averesch und Graes kam es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall. Insgesamt vier Fahrzeuge waren daran beteiligt.

Ahaus

, 16.01.2020, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Leichtverletzte und vier beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der L560. Am Donnerstagnachmittag war kurz nach 16 Uhr eine 77-jährige Frau aus Epe in Richtung Graes unterwegs.

Etwa 400 Meter nördlich des Gewerbegebietes Averesch hatte sie offenbar einige Fahrzeuge übersehen, die hinter einem abbiegenden Wagen warteten. Mit großer Wucht prallte sie auf das letzte Fahrzeug. Dadurch wurden insgesamt drei weitere Fahrzeuge ineinander geschoben.

77-jährige Frau wird bei dem Unfall leicht verletzt

Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Drei Insassen der weiteren Fahrzeuge zogen sich laut Polizei ebenfalls leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und der Versorgung der Verletzten war die L560 komplett gesperrt. Es kam zu langen Rückstaus. Autofahrer versuchten, über angrenzende Wirtschaftswege die Unfallstelle zu umfahren. Auch dort kam es jedoch zu längeren Rückstaus.

Eine Fahrbahn nach kurzer Zeit wieder freigegeben

Nach etwa einer halben Stunde gaben Polizei und Feuerwehr zumindest eine Fahrbahn wieder frei und führten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Die Aufräumarbeiten zogen sich noch bis nach 17 Uhr hin. Erst dann konnte die Straße wieder komplett freigegeben werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt