„Ahaus singt“: Stadtwette wird eine eiskalte Angelegenheit

Ahaus singt

Die Ahauser singen zum vierten Mal für den guten Zweck: Bei „Ahaus singt“ am 8. Dezember muss aber nicht jeder Ton sitzen. Bei der Stadtwette wird Donato Masella herausgefordert.

Ahaus

30.11.2019, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Ahaus singt“: Stadtwette wird eine eiskalte Angelegenheit

Sie freuen sich auf "Ahaus singt" (v.l.): Yvonne Overkämping (Stadtwerke Ahaus), Claudia Platte (AMT), Iris Hoge (Hoge Reisen), Donato Masella (Café San Remo), Salip Tarakci und Ingmar Wenzel (Sparkasse Ahaus). © Privat

„Ahaus singt“: Salip Tarakci und Ahaus Marketing und Touristik laden zum vierten Mal dazu ein. Am Sonntag, 8. Dezember, um 16 Uhr können die Besucher am Oldenkottplatz in der Fußgängerzone wieder lauthals mitsingen, denn es wird zwei gute Gründe geben, um die professionellen Musiker tatkräftig zu unterstützen: Hauptsächlich wird zum eigenen Vergnügen gesungen.

Einnahmen gehen an „Familie in Not“

Ein weiterer Grund zum weihnachtlichen Singen ist, dass alle Einnahmen aus dem Getränkeverkauf, sowie zusätzliche Spenden an „Familie in Not“ in Ahaus gehen. Die Einrichtung versucht, Menschen, die in eine Notsituation geraten sind, unbürokratisch und schnell zu helfen.

99 Kugeln Eis auf einer Waffel

Nachdem Salip Tarakci im vergangenen Jahr die Stadtwette gegen Diakon Josef Korthues verloren hat, fordert er in diesem Jahr Gastronom Donato Masella vom Schlosscafé San Remo heraus: Bei der Stadtwette dürfen sich besonders die Kinder freuen, gilt es für den Gastronomen doch, 99 Kugeln Eis auf einer einzigen Eiswaffel zu stapeln. Auch in diesem Jahr gibt es spannende Wetteinsätze beider Wettpartner.

Jetzt lesen

Wenn es dämmert und der Oldenkottplatz weihnachtlich beleuchtet ist, werden neben Salip Tarakci einige begabte Musiker auf der Bühne stehen. „Neben dem Pop-Chor des Konservatoriums in Enschede, talentierten Solisten wie Linus Hemker, Christina Harpers, Sandra Kus und weiteren Gästen, ist es vor allem das Publikum, welches „Ahaus sing“ seine besondere Stimmung verleiht“, betont Salip Tarakci. „Aus dem Grund singen wir bekannte Pop-Songs sowie klassische Weihnachtslieder.“

Verkaufsoffen

Jeder, der Lust auf ein abwechslungsreiches Programm und gemeinsames Singen hat, ist eingeladen am verkaufsoffenen Sonntag, 8. Dezember, um 16 Uhr am Oldenkottplatz an „Ahaus singt“ teilzunehmen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Landwirtschaftliches Fachgespräch
Landwirte nehmen Bauernpräsident Johannes Röring ins Kreuzfeuer – der weist Kritik zurück