Außer Rand und Band

Graes Gespannt warten die Narren, dann geht es los im Saale Elkemann: Aufmarsch des Elferrats der Graeser Kolpingsfamilie. Und mit einem "Kolping Helau" gibt er die Bühne frei für die Alstätter "Rote Brigade".

20.01.2008, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Außer Rand und Band

Mit flinken Beinen zeigen sie ihr Können, so dass sich die Karnevalsstimmung sofort breit macht. Dann heißt es die "Bütt frei" für Lisbeth van Hoog, alias Inge Büning aus Ahaus. Sie musste wohl mit dem Bus anreisen, was sie dem Graeser Dorfpolizisten zu verdanken hat. Gut, dass es öffentlichen Verkehr gibt...

Lisbeth ist sehr sozial eingestellt und hilft gerne im Altenheim aus, zum Beispiel beim Zähneputzen. Bei Zahnprothesen gibt es kein Problem: "Eine nach der anderen ab ins Kukidentbad". Dann ist Anpassprobe angesagt. Wem gehört wohl welches Gebiss...? Übrigens: Nussschokolade mag sie am liebsten, nur die Nüsse kann sie nicht beißen. Die Übriggebliebenen hat sie zu Beginn schon an die Narren verteil. Wie gesagt: sehr sozial eben.

Mit dem Musical "Miami Nights - Lets dance again" bietet der Turnverein Gronau an diesem Abend gleich zwei Kostproben. Mit stürmischen Beifall verlassen sie die Bühne nach der Zugabe. Die Stimmungskurve steigt und steigt, zwischendurch sorgen die Graeser Dorfmusikanten unter der Leitung von Katrin Enste dafür, dass kräftig gesungen und geschunkelt wird.

Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau - und das in Graes: Büttenrednerin Waltraud Dues aus den eigenen Reihen hat sich als Öhm die üppig gebaute Resi ausgesucht und vom Ahauser Bahnhof mit dem Traktor abgeholt. Wie sich dann der Neid der Graeser Junggesellen zeigt, erschüttert die Lachmuskeln kräftig.

Dann steigt Heinz Schepers aus Ahaus in die Bütt: Als Hannes Piepenbrink auf der Reise nach Paris hat er viel erlebt. Auf die Frage ob, er "Allemann" sei, kommt die Antwort: "Nein alleine!" Das schützte vor der Zollkontrolle allerdings nicht.

Der unzufriedene Bürger Ruddi Grevesmühl aus Münster lässt seinem Unwillen über die Ärzte freien Lauf. Und er weiß, wie man den Alkoholspiegel bei der Kontrolle senkt: "Schnell die Brille in die Tasche, und es sind gleich zwei Gläser weniger" - der Saal biegt sich. Ruddi ist wütend, weil er sich "einen Wolf gelaufen" hat und gleich eine Hundesteuer erhoben worden ist. Doch Gutes hat er auch zu berichten: Himmel und Hölle haben fusioniert - gut zu wissen in der Karnevalszeit.

Furioses Finale

Die Showtanzgruppe des TuS Wüllen, das letzte Highlight des Abends, begeistert mit akrobatischen Tanzdarbietungen - der Applaus will kein Ende nehmen. Kein Wunder, denn Graeser wissen zu feiern. bue

<p>Heinz Schepers aus Ahaus als Hannes Piepenbrink. </p>

<p>Heinz Schepers aus Ahaus als Hannes Piepenbrink. </p>

Lesen Sie jetzt