Berufskolleg setzt Projekt mit Franzosen um

Ministerin übergibt Förderzusage

Europaministerin Angelica Schwall-Düren hat 23 Projekte aus ganz Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet, die sich der deutsch-französischen Freundschaft widmen – darunter auch das Projekt „Der Arbeitsplatz – gestern, heute, morgen“ des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung in Ahaus.

AHAUS/DÜSSELDORF

17.05.2013, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ministerin Schwall-Düren (r.) übergibt eine Förderzusage an die Französischlehrerin Annette Wilk.

Ministerin Schwall-Düren (r.) übergibt eine Förderzusage an die Französischlehrerin Annette Wilk.

Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus will mit seiner Partnerschule in Denain bei Lille im zweiten Halbjahr 2013 ein Projekt zum Thema Zechensterben und Stukturwandel im Ruhrgebiet und in Lyon auf die Beine stellen. Aus Ahaus setzen Schüler der Jahrgangsstufe 11 des Wirtschaftsgymnasiums mit ihrer Französischlehrerin Annette Wilk das Projekt um. Im Juni werden die französichen Partner in Ahaus erwartet.

Lesen Sie jetzt