Bücherflohmarkt und Autorenlesung mit Mani Beckmann

Nacht der Bibliotheken

AHAUS „Bibliotheken bauen Brücken“ heißt das vielversprechende Motto der „Nacht der Bibliotheken“am 6. November. Dabei wird es viel Spaß, viel Gefühl und beinahe endlose Möglichkeiten geben, Neues zu entdecken – für Kinder, Erwachsene und ganze Familien.

13.10.2009, 16:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ob Romane, Sachbücher, Bildbände oder Kinder- und Jugendliteratur aus vergangenen Jahren – für einen symbolischen Betrag von 50 Cent pro Exemplar lohnt sich das „Schummeln“ auf den Büchertischen für alle Interessierte. Von 18 bis 19.30 Uhr können alle kleinen Spürnasen und Nachwuchs-Detektive ihre Lieblingsbücher bei einer Taschenlampen-Ausleihe in den dunklen Regalen der Kinderbücherei suchen. Ob Schmökern beim Schein der Taschenlampe oder Tricks mit dem Such-Computer – an diesem Abend kommen alle kleinen Spürnasen auf ihre Kosten. Besonders pfiffige Bücher-Detektive werden so einige Leckereien oder kleine Überraschungen zwischen Regalbrettern finden oder in anderen Verstecken aufspüren. Für diese Aktion im Dunkeln muss jeder Bücher-Detektiv seine eigene Taschenlampe mitbringen. Ab 19.30 Uhr wird ein offener Spürnasen-Kreativ-Treff im Veranstaltungsraum angeboten.

Für die erwachsenen Literaturliebhaber bietet die Stadtbücherei Ahaus gemeinsam mit der Buchhandlung Hoffmann an diesem Tag um 20 Uhr eine Autorenlesung mit dem gebürtigen Alstätter Autoren Mani Beckmann an. Der in Berlin lebende Journalist und Filmkritiker veröffentlichte 1994 seinen ersten Kriminalroman und arbeitet seitdem als Autor von Krimis und historischen Romanen (z.B. „Moorteufel“, „Tödliche Vergangenheit“). Ab 2009 schreibt Beckmann seine historischen Romane unter dem Pseudonym Tom Finnek. In der Nacht der Bibliotheken wird er sein neues Werk „Unter der Asche“ vorstellen. Darin bietet er einen tiefgründigen Blick in das historische Londoner Leben in der Zeit zwischen der Pestwelle und dem großem Brand 1666. Der Roman handelt von Liebe, Wahnsinn, Wut, Hass, Rache, Mord, Schuld und Sühne – und wie Hauptperson Geoff sagt: „den falschen Dingen zur falschen Zeit“. Eintrittkarten zu der Lesung gibt es für drei Euro (inklusive Getränk) in der Stadtbücherei und bei Buch & Kunst Hoffmann.

Lesen Sie jetzt