Landrat Kai Zwicker (l.) und Kreisdirektor Ansgar Hörster (r.) gratulierten Heike Wermer und Wilhelm Korth, die ihre Wahlkreise für die CDU holten.
Landrat Kai Zwicker (l.) und Kreisdirektor Ansgar Hörster (r.) gratulierten Heike Wermer und Wilhelm Korth, die ihre Wahlkreise für die CDU holten. © Josef Barnekamp
Landtagswahl 2022

CDU und Grüne auch im Nordkreis die Gewinner, SPD und FDP die Verlierer

Sieg auf der ganzen Linie für die CDU und ihre Direktkandidatin Heike Wermer, hohe Zuwächse für die Grünen und Verluste für SPD und FDP. Im Wahlkreis 77 lief es ähnlich wie auf Landesebene.

Heike Wermer kam am Wahlabend nicht aus dem Strahlen heraus. Als das Ergebnis für ihre Heimatgemeinde Heek feststand und ihr klarer Sieg im Wahlkreis sich andeutete, telefonierte die Redaktion mit ihr. „Ich bin total glücklich und sehr sehr dankbar und ein Stück weit auch überwältigt, dass ich mein Ergebnis noch ausbauen konnte“, sagte sie. Vor fünf Jahren seien es Vorschusslorbeeren gewesen, „aber jetzt werte ich das auch als Zufriedenheit mit meiner Arbeit, dass mir die Wähler das Vertrauen geschenkt haben.“

Siegesfeier im Ahler Café Mühle

Grüne surfen mit auf der Erfolgswelle

SPD muss federn lassen

Liberale müssen Verluste hinnehmen

Über die Autorin
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.