Das Klinikum Westmünsterland schaut mit Blick auf die zu behandelnden Covid-Patienten jetzt schon Richtung Herbst, wie Sprecher Tobias Rodig berichtet.
Das Klinikum Westmünsterland schaut mit Blick auf die zu behandelnden Covid-Patienten jetzt schon Richtung Herbst, wie Sprecher Tobias Rodig berichtet. © Klinikum Westmünsterland
Klinikum Westmünsterland

Corona-Lage im Klinikum: Im Herbst droht „eine enge Kiste“

Corona ist noch nicht Geschichte. Auch nicht für das Klinikum Westmünsterland. Noch immer werden Covid-Patienten behandelt, auch in Ahaus. Im anstehenden Herbst könnte sich die Lage wieder zuspitzen.

Angesichts des Krieges in der Ukraine, der befürchteten Energiemangellage und hoher Inflation geht fast ein wenig unter, dass auch die Corona-Pandemie noch nicht überstanden ist. Noch immer stecken sich täglich im Kreis Borken Hunderte mit dem Virus an. Wie wirkt sich das auf das Klinikum Westmünsterland aus?

Noch immer Covid-Patienten in Behandlung

Blick geht Richtung Herbst

Wieder weniger Personalausfälle

Impfverweigerer dem Kreis gemeldet

Vieles klärt sich von selbst

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.