Der Kreis meldet am Dienstag (22. Dezember) so viele Todesfälle wie nie zuvor an einem Tag seit Beginn der Pandemie. © picture alliance/dpa
Pandemie

Coronavirus: Kreis meldet so viele neue Todesfälle wie nie zuvor

Nie zuvor musste der Kreis seit Beginn der Corona-Pandemie so viele Todesfälle wie am Dienstag (22. Dezember) vermelden. Betroffen sind Ahaus, Heek, Vreden, Stadtlohn, Gescher und Gronau.

Das Infektionsgeschehen hält auch den Kreis Borken weiter in Atem. Die Infektionszahlen sind hoch. Der Inzidenzwert liegt immer noch in Reichweite der kritischen 200er-Marke, ab der weitere Verschärfungen drohen. Und am Dienstag (22. Dezember) vermeldet der Kreis einen traurigen Rekord.

Gleich sieben weitere Todesfälle sind in der Kreis-Statistik am Dienstag aufgelistet. Dabei handelt es sich um einen 88-jähriger Mann aus Gronau, eine 89-jährige Frau aus Heek, eine 81-jährige Frau und einen 83-jähriger Mann aus Vreden, eine 90-jährige Frau aus Stadtlohn, eine 82-jährige Frau aus Gescher und einen 79-jäherigen Mann aus Ahaus.

Noch nie so viele Todesfälle an einem Tag

Nie zuvor sind seit Beginn der Pandemie so viele Todesfälle an einem Tag in die Statistik eingeflossen. Das bestätigt der Kreis auf Nachfrage der Redaktion. Wichtig: Die jüngsten Todesfälle seien rückwirkend verschiedenen Tagen zugeordnet. „Wir warten dabei immer auf die offizielle Todesbescheinigung“, erklärt Kreis-Pressesprecherin Ellen Bulten.

Statistisch seien dementsprechend heute viele Todesfälle hinzugekommen. In der Realität seien diese aber über verschiedene Tagen in der jüngeren Vergangenheit verteilt.

Entwicklung der Pandemie-Dynamik geschuldet

Und dass jetzt auf einmal statistisch so viele Todesfälle gemeldet worden seien, habe auch nicht etwas mit einer technischen Panne oder Übermittlungsfehlern zu tun, wie Ellen Bulten erklärt. „Es ist leider in der Dynamik der Pandemie begründet, dass wir jetzt so viele Todesfälle vermelden müssen.“

Aktuell (Stand 22. Dezember) sind im Kreis Borken 109 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. 25 Fälle davon stammen alleine aus dem Dezember. Infiziert sind aktuell 1005 Personen. Die Gesamtzahl der Infektionen liegt bei 6196.

Über den Autor

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt