Armin Siemes (r.), hier mit Nabu-Koordinator Herbert Moritz, ist Nabu-Ansprechpartner in Ahaus.
Armin Siemes (r.), hier mit Nabu-Koordinator Herbert Moritz, ist Nabu-Ansprechpartner in Ahaus. © Christian Bödding
Naturschutz

Der Umgang mit öffentlichen Grünflächen in Ahaus wandelt sich

Nabu-Mitglied Armin Siemes legt bei der Stadtverwaltung und dem Baubetriebshof immer wieder den Finger in die Wunde, wenn er glaubt, Verstöße gegen den Naturschutz festgestellt zu haben.

Armin Siemes, wacht als Nabu-Ansprechpartner in Ahaus schon qua Amt über die Arbeit der Verwaltung und des Baubetriebshofes. Im Mai zum Beispiel sprach er mit dem Technischen Beigeordneten Thomas Hammwöhner und Mitarbeitern des Baubetriebshofes unter anderem über die renaturierte Aa im Bereich der ehemaligen Jutefabrik. Dort, erklärte Siemes der Stadt, sei bereits im vergangenen Jahr der Gewässerrandbereich radikal geräumt worden.

Bundesnaturschutzgesetz

Wasser- und Bodenverbände

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Christian Bödding, Jahrgang 1966, ist bekennender Westfale, aber kein Sturkopf. Er schreibt gerne tiefgründig und am liebsten über lokale Themen, über die sich andere nach der Lektüre seiner Texte aufregen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.