Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf dem Düwing Dyk in Ahaus

mlzVerkehrsunfall in Ahaus

Eine Person wurde lebensgefährlich, zwei weitere Personen wurden schwer verletzt bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 21 Uhr auf dem Düwing Dyk ereignet hat.

Ahaus

, 30.05.2019, 23:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Unfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden, ereignete sich gegen 21 Uhr in Höhe der Einfahrt zum Baumarkt Hellweg. Wie erste Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben, befuhr eine 20-Jährige aus Gescher mit ihrem Pkw den Düwing Dyk, aus Richtung Stadtlohn kommend. In Höhe der Einfahrt zum Baumarkt kam sie aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Pkw nach rechts leicht von der Fahrbahn ab und lenkte dann gegen. Dabei verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug, sie schleuderte in weiteren Verlauf mit ihrem Pkw gegen zwei Bäume am Straßenrand. Das Fahrzeug blieb auf der Seite auf einen angrenzenden Acker liegen.

Verletzte waren im Pkw eingeklemmt

Alle Personen waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Die Löschzüge der Feuerwehr Wüllen und Ahaus wurden zur Unfallstelle gerufen. Mit schwerem Gerät musste das Fahrzeug geöffnet werden, um an die verletzten Personen im Pkw zu gelangen. Ein 23-jähriger Beifahrer aus Stadtlohn wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Ahauser Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrerin aus Gescher sowie ihre Beifahrerin, eine 23-Jährige aus Gescher, erlitten schwere Verletzungen und wurden ins Stadtlohner Krankenhaus gebracht.

Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf dem Düwing Dyk in Ahaus

Eine Person wurde lebensgefährlich und zwei weitere schwer verletzt bei einem Unfall, der sich am Donnerstagabend auf dem Düwing Dyk ereignete. © Kip-Pic

Die Unfallstelle war bis 23.15 Uhr voll gesperrt, Umleitungen waren ausgeschildert worden. Die Feuerwehr war noch im Einsatz, um den Unfallort zu reinigen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 13.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt