DRK Ahaus würdigt Wirken von Elisabeth Rack

Vereinsheim wird umbenannt

Einstimmig beschlossen die Mitglieder des DRK-Ortsverbandes Ahaus auf der Jahreshauptversammlung am Samstagabend, ihr Haus nach der verstorbenen Elisabeth Rack zu benennen.

AHAUS

von Von Elvira Meisel-Kemper

, 09.10.2011, 19:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Vorstand und einigen der Geehrten (v. l.) Felix Büter (Vorsitzender), Herinz Hollekamp (Rot-Kreuz-Leiter), Maria Reinders (Beisitzerin für die weibliche Bereitschaft), Heinz-Josef Böhmerr (Bisher Geschäftsführer, jetzt neu gewählter stellvertretender Vorsitzender), Paul Plate (neu gewählter Geschäftsführer), Christel Herker-Orthaus (geehrt für 20 Jahre Mitgliedschaft), Frank Gehling (geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft), Guido Preiser (JRK-Leiter), Elisabeth Lücke (geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft), Dr. Dirk Korte (geehrt für 35 Jahre Mitgliedschaft), Christina Jünemann (Beisitzerin Breitenausbildung), Margret Altenhövel (Leiterin Arbeitskreis), Heinrich Tenhündfeld (Beisitzer Blutspendedienst).

Der Vorstand und einigen der Geehrten (v. l.) Felix Büter (Vorsitzender), Herinz Hollekamp (Rot-Kreuz-Leiter), Maria Reinders (Beisitzerin für die weibliche Bereitschaft), Heinz-Josef Böhmerr (Bisher Geschäftsführer, jetzt neu gewählter stellvertretender Vorsitzender), Paul Plate (neu gewählter Geschäftsführer), Christel Herker-Orthaus (geehrt für 20 Jahre Mitgliedschaft), Frank Gehling (geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft), Guido Preiser (JRK-Leiter), Elisabeth Lücke (geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft), Dr. Dirk Korte (geehrt für 35 Jahre Mitgliedschaft), Christina Jünemann (Beisitzerin Breitenausbildung), Margret Altenhövel (Leiterin Arbeitskreis), Heinrich Tenhündfeld (Beisitzer Blutspendedienst).

Die Breitenausbildung sei im Jahr 2010 mit 1179 Teilnehmern besser angenommen worden als im Vorjahr. Das Angebot „Essen auf Rädern“ sei weiterhin beliebt. Das Senioren-Café lobte Böhmer als neues Angebot, das seit Juni 2011 einmal im Monat stattfinde. „Wir waren am Anfang ganz skeptisch. Es ist ein ganz großer Erfolg geworden“, lobte Büter. Rot-Kreuz-Leiter Heinz Hollekamp und Jugendrotkreuz-Leiter Guido Preiser lenkten den Blick zurück auf die erfolgreichen Aktivitäten. Ein großes Dankeschön sandte Preiser an alle Unterstützer und Helfer, die bei der Einrichtung der Räume für das Jugendrotkreuz mitgeholfen haben. Auch die Finanzen stimmten optimistisch. „Wir stehen finanziell auf soliden Füßen“, sagte Büter. Als neue Mitglieder wurden Anna-Lena Paschen, Anthea Kemper und Ann-Kathrin Babel offiziell aufgenommen. Mehrere Rotkreuzler wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Felix Büter wurde als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Zum neuen Stellvertreter für die verstorbene Elisabeth Rack wurde Heinz-Josef Böhmer gewählt, zum neuen Geschäftsführer Paul Plate. Zum Schriftführer mit dem neuen Aufgabengebiet „Öffentlichkeitsarbeit“ wurde Martin Haveresch wiedergewählt. Im Amt bestätigt wurden ebenso Schatzmeister Norbert Müller und der Arzt Dr. Ulrich Skibinski.

Lesen Sie jetzt