Ein blumiges Konzept für das Traumhochzeitspaar

Fachgeschäft Rote Rosen

Im Floristikfachgeschäft "Rote Rosen" von Beate Fleer-Terhorst in Alstätte gibt es nicht nur rote Rosen, sondern auch eine Fach- und Typberatung für den blumenreichen Schmuck für Hochzeiten. Das Traumhochzeitspaar Jens Fälker und Mareen Trifuß hatte das längst erfahren bei einem früheren Besuch.

ALSTÄTTE

von Von Elvira Meisel-Kemper

, 02.09.2014, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rosen, wie sie auch im Brautstrauß sein könnten.

Rosen, wie sie auch im Brautstrauß sein könnten.

Jetzt trafen sie mit Fleer-Terhorst und Floristikmeisterin Heike Benker letzte Absprachen. „Es sollte farblich aufeinander abgestimmt sein. Der rote Faden muss da sein“, riet Benker. „Was wirklich kommt, ist eine Überraschung“, ergänzte ihre Chefin vielsagend.Seit 30 Jahren

Fleer-Terhorst musste es wissen, denn sie ist seit über 30 Jahren als Ausbilderin und Floristikmeisterin in der Branche tätig. Im Oktober 2011 eröffnete sie das Blumenfachgeschäft „Rote Rosen“ als Inhaberin.

Das Traumhochzeitspaar kam mit festen farblichen Vorstellungen zu ihr. Rosa, Türkis, Flieder und Petrol sollten die Farben des Brautstraußes und des gesamten Blumenschmucks bis hin zur Hochzeitsfeier im Hof zum Ahaus in Wüllen mit knapp 130 geladenen Gästen sein. „Türkisfarbenes Krepppapier bekomme ich nicht, dann nehmt doch lieber Weiß für die Deko“, riet Fleer-Terhorst. Das Brautpaar fand diese Idee gut.

Auch Dekoration passend

Für die Dekoration zum Hochzeitsessen hatten Fälker und Trifuß ebenfalls bestimmte Vorstellungen. Passend zum Grillbuffet hatten sie die Menükarten als Windlichter entworfen und bereits gedruckt. Die Aufgabe der Floristen wird es sein, diese mit Blumenschmuck zu ergänzen. Fleer-Terhorst will sich noch einmal die räumliche Situation im Hof zum Ahaus anschauen, bevor sie sich endgültig für die florale Dekoration entscheidet. Mehr Andeutungen machte sie nicht dazu, denn auch das soll eine Überraschung für Fälker und Trifuß sein.

Ebenso geheimnisvoll äußerte sie sich zum genauen Aussehen des Brautstraußes. „Der Brautstrauß wird abgestimmt auf das Hochzeitskleid. Für den Bräutigam gibt es passend dazu einen Anstecker“, verriet Fleer-Terhorst als einzigen Hinweis.Saaldekoration

Neben dem Brautschmuck und der Saaldekoration wird sie auch den Autoschmuck des Hochzeitsautos gestalten. Auch das soll eine Überraschung für das Brautpaar werden, das mit dem geschmückten Auto zur standesamtlichen Hochzeit ins Sportschloss Velen fahren wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt