Eisspaß und Hüttenzauber vor dem Start

Stattalm wird eröffnet

60 Handwerker hämmern, sägen und bauen schon seit sechs Wochen. Sie haben die Hightech-Atmosphäre auf dem Tobit-Campus in eine bunte Winterwelt verwandelt. Am Donnerstagmorgen endlich werden die ersten Schulklassen die Schlittschuhe schnüren. Damit ist die sechste Ahauser Stattalm eröffnet.

AHAUS

von von Stefan Grothues

, 26.11.2013, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wasser marsch! Fürs Foto glättet Dieter van Acken mit dem Wasserschlauch noch einmal die Eisfläche nach.

Wasser marsch! Fürs Foto glättet Dieter van Acken mit dem Wasserschlauch noch einmal die Eisfläche nach.

Bis zum 7. Januar bietet sie an der Parallelstraße eine zünftige Tiroler Bergwelt für Wintersport und Hüttenzauber, zum Bummeln, zum Schlittschuhlaufen, zum Eisstockschießen, zu spektakulären Ice-Kart-Rennen, zu Live-Auftritten von Tanzgruppen, Chören und Bands und zum gemütlichen Zusammensein in zünftigem Ambiente. Morgens wird bis zu den Weihnachtsferien der Schulsport aufs Eis verlegt. Alle Ahauser Schulen machen mit. Die Nachmittage und Abende auf der Stattalm stehen allen Freunden des Wintersports offen. Wettbewerbe und Konzerte mit Bands, Orchestern und Chören aus der Region setzen besondere Akzente. Skateathlon, ein Eisstockwettbewerb, eine Ice-KartChallenge und Eisfußball stehen auf dem Programm.  Im gemütlichen Goldenen Hirschen, im Sonnbichl und auf den Terrassen der Marktschänke und Waldwirtschaft sowie in der kühlen Freezezone stehen rund 800 Sitzplätze zur Verfügung. Den musikalischen Auftakt besorgt am Freitag und Samstag ab 21 Uhr die Partyband Members. Am Sonntagnachmittag stimmen die „Swingo Singers“ ab 15 Uhr Gospel-, Soul- und Popsongs an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt