„Entlich“ mal gerne gewartet

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Erlebnissen einen guten Start in den Tag. Heute geht es um eine unerschrockene Entenfamilie, die für einen Stau sorgte.

22.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Familie Ente sorgte für einen Stau im Kreisverkehr.

Familie Ente sorgte nur wenige Sekunden nach diesem Foto für einen minutenlangen Stau im Kreisverkehr. © Till Goerke

Eigentlich mag ich es gar nicht, auf etwas warten zu müssen. Besonders beim Autofahren werde ich schnell ungeduldig, wenn ich nicht zügig vorankomme. Doch Anfang der Woche war das endlich mal anders. Klingt jetzt komisch, ist aber so.

Familie Ente legt den Verkehr „lahm“

Grund war eine Entenfamilie. Ohne Angst und zielstrebig marschierte Mama-Ente mit ihrem fünffachen Nachwuchs in einen Kreisverkehr. Obendrein noch entgegen der Fahrtrichtung.

Folge: Nichts ging mehr. Alle Autofahrer, die den Kreisverkehr ansteuerten, warteten minutenlang geduldig, ehe es Familie Ente vorzog, den Kreisverkehr wieder freizugeben und auf dem Bürgersteig weiterzuwandern. Noch nie war Warten so kurzweilig und herzerweichend.