Fachstelle zeichnet Jungen-Projekt landesweit aus

Caritas-Angebot

AHAUS In der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Caritasverbandes führt der Diplom-Sozialpädagoge Dieter Homann seit zehn Jahren soziale Lerngruppen für Jungen und männliche Jugendliche durch. Jetzt fand diese Gruppenarbeit auch landesweit Beachtung.

07.02.2010, 14:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fachstelle zeichnet Jungen-Projekt landesweit aus

Klettern gehört auch zu den Angeboten.

Die Fachstelle Gender NRW (Geschlechtergerechtigkeit in der Kinder- und Jugendhilfe), eine Initiative des Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, hat das Gruppenangebot des Caritasverbandes zum Projekt des Monats Februar 2010 ausgewählt und auf ihrer Homepage ausführlich dargestellt. Dieter Homann wertete diese Entscheidung der Fachstelle als besondere Auszeichnung für die geschlechtsspezifische Arbeit der Beratungsstelle. Sie mache aber vor allen Dingen auch deutlich, wie wichtig dieses Angebot für die Jungen, aber auch für das Zusammenspiel der Väter und ihrer Söhne sei.

Die Jungengruppe ist ein Angebot, um den Jungen bei der Entwicklung ihrer Identität eigene Handlungsstrategien entwickeln zu lassen, wie Homann betont. Die Gruppenarbeit diene als Hilfestellung bei der emotionalen, sozialen und sexuellen Entwicklung und Reife und zielt auf den Erwerb sozialer Kompetenz und gesunder männlicher Identität. Diese soll es den Jungen ermöglichen, für sie wesentliche Faktoren ihrer sozialen Umwelt in ihrer Wertigkeit zu beurteilen und in ihre Persönlichkeit zu integrieren.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Schule für Zirkuskinder
Ständige Schulwechsel wären nicht förderlich: Mobiler Unterricht für Zirkuskinder in Ahaus