Die Feuerwehr löschte in Alstätte einen Brand an einem Schweinestall. © Kipker
Feuerwehr-Einsatz

Feuer an Schweinestall in Alstätte: 70 Schweine werden jetzt untersucht

Die Feuerwehr hat einen Brand in Alstätte gelöscht. Dort brannte es auf einem Bauernhof an einem Schweinestall. Die 70 Schweine, die im Stall waren, werden jetzt vom Veterinäramt untersucht.

Gegen 20.05 bekam die Redaktion die Information, dass es auf einem Bauernhof in Alstätte brennt. Genauer im Alstätter Brook.

Nach ersten Auskünften der Feuerwehr brannte es dort an einem Schweinestall. Im angrenzenden Heizungsraum ist offenbar ein Feuer entstanden. Der komplette Stall stand unter Rauch.

70 Schweine müssen untersucht werden

„Die Kollegen lüften im Moment den Stall und das Feuer wird weiterhin bekämpft“, heißt es gegenüber der Redaktion gegen 20.20 Uhr vom Leitstellenbeamten Thomas Kocks.

Gegen 21 Uhr lagen der Redaktion bereits mehr Informationen vor. Etwa 70 Tiere sind bei diesem Feuer gefährdet gewesen und werden jetzt vom Veterinäramt untersucht. Der zuständige Veterinär kommt aus Bocholt. Erst nach eingehender Untersuchung kann entschieden werden, ob die Schweine eingeschläfert werden müssen oder nicht.

Der Schaden am Gebäude sei laut Feuerwehr schwer zu schätzen, die Heizungsanlage wurde vom Feuer komplett zerstört, sie verbrannte. Im Einsatz waren der Löschzug Alstätte, der Löschzug Wessum, die Rettungs- und Feuerwache Ahaus sowie die Feurerwehr Ahaus. Insgesamt waren am Einsatzort etwa 63 Einsatzkräfte.

Über die Autorin
Redakteurin
Laura Schulz-Gahmen, aus Werne, ist Redakteurin bei Lensing Media. Vorher hat sie in Soest Agrarwirtschaft studiert, sich aber aufgrund ihrer Freude am Schreiben für eine Laufbahn im Journalismus entschieden. Ihr Lieblingsthema ist und bleibt natürlich: Landwirtschaft.
Zur Autorenseite
Laura Schulz-Gahmen

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt