Förderprojekt gestaltet Internet-Auftritt des Verkehrsvereins Legden komplett um

Azubi-Projekt

LEGDEN Was tun, wenn der Internet-Auftritt nicht mehr zeitgemäß und wenig Geld vorhanden ist, um ihn etwa von einer professionellen Agentur überarbeiten zu lassen? Herbert Lenz, Geschäftsführer des Verkehrsvereins Legden, wusste Rat.

von Von Manfred Elfering

, 16.10.2009, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sieht sie aus, die Startseite des überarbeiteten Internet-Auftritts, mit dem sich der Verkerhsverein Legden im Netz vorstellt.

So sieht sie aus, die Startseite des überarbeiteten Internet-Auftritts, mit dem sich der Verkerhsverein Legden im Netz vorstellt.

Somit ist eine problemlose Pflege der Seite auch für die Zukunft sichergestellt. Und der Clou: Das Ganze ist für den Auftraggeber komplett kostenlos, da das Projekt zu 100 Prozent gefördert wird. Lediglich die Betriebskosten etwa für den Provider des Redaktionssystem fallen an. Dass sich das Ergebnis sehen lassen kann, davon hat sich auch Klemens Löhring, Vorsitzender des Verkehrsvereins Legden, überzeugt. „Wir sind mit dem Ergebnis an sich sehr zufrieden, da unsere Wünsche und Anregungen mit eingebracht worden sind.

Gerade für die Vermittlung von Reisen und Gästeübernachtungen, die extern angefragt werden, brauchten wir einen den heutigen Anforderungen entsprechenden Auftritt.“ Dies sei nun mit der kostengünstigsten Lösung überhaupt umgesetzt worden. 

  •  An einem geförderten Azubi-Projekt können sich Unternehmen, Vereine, Initiativen oder kommunale Institutionen beteiligen und sich mit einigen kurzen Angaben zur gewünschten Förderung – ob Neuerstellung oder Überarbeitung ihrer Webseite – bewerben.
  • Bewerbungen für die Azubi-Projekte können unter der Fax-Nummer (03 31)  2 00 28 61 oder per E-Mail an info@azubi-projekte.de eingereicht werden. Für Rückfragen stehen Projektbetreuer unter Tel. (03 31)   2 00 28 71 zur Verfügung.
Lesen Sie jetzt