Drei Leerstände in der Innenstadt sollen mit einem Förderprogramm bald Geschichte sein. Die Fördermittel sind sicher. Was genau sich dort ansiedeln soll, wird im Moment noch erarbeitet.
Drei Leerstände in der Innenstadt sollen mit einem Förderprogramm bald Geschichte sein. Die Fördermittel sind sicher. Was genau sich dort ansiedeln soll, wird im Moment noch erarbeitet. © Stadt Ahaus/Stefan Hilbring
Förderprogramm Innenstadt

Förderung: Start-ups sollen sich bald in Leerständen in Ahaus ansiedeln

Leerstände in der Innenstadt alarmieren die Stadtverwaltung. Mit einem Förderprogramm sollen nun neue Interessenten für die Gewerbeflächen gewonnen werden. Insgesamt geht es um fast 80.000 Euro.

Einige Ladenlokale in der guten Stube von Ahaus stehen leer. Abgesehen von weihnachtlicher Schaufenstergestaltung findet in den Geschäften im Moment nichts statt. Das möchte die Stadt Ahaus ändern und vor allem auch vermeiden, dass die Innenstadt insgesamt unter den Leerständen leidet.

Oft scheitern neue Ideen an der wirtschaftlichen Hürde

Förderung von 90 Prozent: Stadt zahlt rund 8000 Euro

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.