Gefährlicher Unfug Unbekannte sperren Flatterband über den Vredener Dyk

Fahrzeugbrand auf der Autobahn: Die Polizei (Symbolbild) musste am Mittwoch (11.1.) Spuren der A1 sperren.
Fahrzeugbrand auf der Autobahn: Die Polizei (Symbolbild) musste am Mittwoch (11.1.) Spuren der A1 sperren. © picture alliance / dpa
Lesezeit

Am Samstagabend gegen 19.20 Uhr haben Unbekannte ein vorbeifahrendes Auto mit einem Ei beworfen sowie gegen 20.20 Uhr ein Flatterband über den Vredener Dyk gespannt, heißt es von der Kreispolizei.

Beide Autos blieben hierbei unbeschädigt, wie die Polizei weiter mitteilte. Das Flatterband aber stellte eine Gefahr für den Straßenverkehr dar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich beim Verkehrskommissariat Ahaus unter Tel. (02561) 9260 zu melden.

Diese Taten können einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr darstellen. Die Polizei appelliert an die Bevölkerung, sich verantwortungsvoll zu verhalten und solche Taten nicht zu tolerieren. Jeder Hinweis könne dazu beitragen, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.