Gewinner von Schreibwettbewerb ausgezeichnet

"Reise ins Ungewisse"

Es war der große Abschluss der "Jungen Literaturtage Westmünsterland" und für viele Kinder und Jugendliche der Höhepunkt einer aufregenden Zeit: Beim Fest des Lesens wurden die besten Kurzgeschichten von Nachwuchsautoren gekürt.

AHAUS

, 28.09.2014, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Fest des Lesens wurden die besten Kurzgeschichten von Nachwuchsautoren gekürt.

Beim Fest des Lesens wurden die besten Kurzgeschichten von Nachwuchsautoren gekürt.

Die sieben teilnehmenden Autoren des Literaturfestivals hatten vor mehr als 3000 Schülern aus ihren Werken vorgelesen. „Sie haben uns sehr bereichert in den vergangenen Tagen. Sie haben den Schülern ganz neue Ansätze gezeigt“, lobte VHS-Direktor Dr. Nikolaus Schneider. Die Begeisterung fürs Lesen und die Fantasie liegt aber schon in den Jüngsten Wettbewerbsteilnehmern verborgen. „Jedes Kind, das schreibt, ist ein Gewinner“, war sich Moderatorin Juliane Spatz sicher. Sie rief die strahlenden Sieger auf die Bühne, die in vier Alterskategorien gegeneinander angetreten waren. Eine fünfköpfige Jury, bestehend aus den Schriftstellern Dirk Reinhardt und Klaus Uhlenbrock, Redakteur Stefan Grothues (Münsterland Zeitung), Regine Thibaudier (Buchhandlung Lesezeit) und Melanie Tenhumberg (Stadtbücherei ) hatte die Gewinner ausgewählt. „Wir als Jury haben uns nicht schwergetan, die Gewinner auszuwählen. Wir waren uns schnell einig“, so Grothues. Büchergutscheine, Radio- und Buchgestaltungsworkshops warteten auf die jeweils Erst- bis Drittplatzierten.

Die bewegende Kurzgeschichte „Die Fremde in mir“ von Mae Christine Müller aus Vreden, die in der Gruppe der 16-18-Jährigen den ersten Platz errang, wird sogar als Kurzfilm auf Zelluloid gebannt. Im Anschluss an die Preisverleihung hatte der Nachwuchs Gelegenheit, sich dem Publikum zu stellen. Für viele Jungautoren war es das erste Mal, dass sie eines ihrer Werke vor Publikum vortrugen. Die anfängliche Nervosität verging aber schnell, und die Jugendlichen nahmen die Zuhörer mit auf eine Reise in ihre eigene Fantasiewelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt