Das zerstörte Denkmal auf dem Wessumer Friedhof. © Markus Gehring
Störung der Totenruhe

Grabschändung und Vandalismus in Ottenstein – Täter unbekannt

Der Friedhof ist ein Ort der Ruhe. Doch in Ottenstein wurde dieser nun Schauplatz mehrerer Straftaten binnen kürzester Zeit. Die Polizei wurde bisher allerdings nicht eingeschaltet.

Verwüstete und beschädigte Gräber. Oberkörperfreies Urinieren zwischen den Ruhestätten der Toten. „So etwas hat es bei uns noch nie zuvor gegeben“, sagt Alois Voß, Mitglied des Kirchenvorstands St. Mariä Himmelfahrt Alstätte-Ottenstein. Doch die Gegenwart sieht anders aus.

Oberkörperfrei, Urin und Beschimpfng

Keinen Kontakt zu Polizei und Angehörigen

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.