Guten Morgen: Erst mal langsam mit der neuen, schnellen Technik

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten aus dem Alltag einen guten Start in den Tag. Heute geht es darum, schnell neue Technik anzuwenden. Oder auch nicht.

Ahaus

, 17.12.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine herkömmlich, die andere technisch das Neueste – welche Fernbedienung wohl in der Schublade landet?

Eine herkömmlich, die andere technisch das Neueste – welche Fernbedienung wohl in der Schublade landet? © Anne Winter-Weckenbrock

Nach gut einem Jahrzehnt war der Fernseher dann doch nicht mehr schnell genug für alle Anforderungen, die die moderne Zeit mit sich bringt. Ein neues Gerät musste her. Ein Quantensprung in der Technik wurde jetzt von den versierten Fachkräften an die Wand montiert und eingerichtet.

Einweisung im Schnelldurchlauf

Zwei Fernbedienungen gebe es, hieß es dann am Ende der kurzen Einweisung, und der Mitarbeiter zeigte im Schnelldurchlauf, wie sie funktionieren. Die eine recht herkömmlich, die andere in der Menüsteuerung eher so intuitiv eingerichtet, schien mir.

Ich werde wohl die herkömmliche nutzen. Bin wohl auch nicht schnell genug für die technischen Anforderungen der Moderne.

Lesen Sie jetzt