Guten Morgen: In launischen Zonen

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute berichtet Redakteur Sascha Keirat über technische Probleme.

Ahaus

, 01.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Empfang im Homeoffice lässt zu wünschen übrig.

Der Empfang im Homeoffice lässt zu wünschen übrig. © picture alliance / Robert Günthe

Im Homeoffice gibt‘s immer wieder Probleme. Mit der Kommunikation. Denn der heimische Arbeitsplatz liegt in einer launischen Zone, was den mobilen Telefonempfang angeht. So muss schon mal ein Spaziergang durch den Garten oder zur Straße herhalten, um die Verbindung aufrechtzuerhalten. Wenn der Gesprächspartner dann aber auch noch in einem Funkloch steckt, wird‘s ganz schwierig.

So kann eine Unterhaltung, die eigentlich in 30 Sekunden erledigt wäre, sich mit etlichen Anrufversuchen von beiden Seiten schon mal über eine halbe Stunde ziehen. Und wenn das an einem Tag gleich mehrfach passiert, fragt man sich am Abend, ob wohl auch die Uhr technische Probleme hat.

Lesen Sie jetzt