Guten Morgen: Sahara-Staub und die falsche Wortwahl

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute geht es um die Wahrheit, die besser diplomatisch ausgesprochen wird.

10.03.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verstaubte Scheiben können verschiedene Ursachen haben, was auch zu Irritationen führen kann.

Verstaubte Scheiben können verschiedene Ursachen haben, was auch zu Irritationen führen kann. © Pixabay

Hatten Sie kürzlich auch Sahara-Staub auf der Windschutzscheibe Ihres Autos? Scheibenwischer eingeschaltet und schon war wieder klare Durchsicht hergestellt. Etwas anders hat es sich bei einem Bekannte Ehepaar verhalten.

Besser eindeutige Worte finden

Beim Blick aus dem Fenster des Wohnzimmers meinte die Frau zu ihren Gästen, dass es ganz schön diesig draußen ist. Der Ehemann blickt daraufhin ebenfalls aus dem Fenster und entgegnet: „Nein, das ist nicht diesig, die Scheiben sind nicht sauber“.

Damit hatte er natürlich recht, wollte sagen, dass der Sahara-Staub sich auf die Scheiben gelegt hat. Vielleicht hätte er es doch besser anders und viel deutlicher ausrücken sollen.

Lesen Sie jetzt