Guten Morgen: Schutz vor Virus stört die Sonne nicht

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute geht es um Schutzmaßnahmen rund um den Fußballplatz.

Ahaus

, 28.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Masken können gegen die Verbreitung des Corona-Virus helfen. Gegen die Sonne sollte man sich anderweitig schützen.

Masken können gegen die Verbreitung des Corona-Virus helfen. Gegen die Sonne sollte man sich anderweitig schützen. © picture alliance/dpa

Am Wochenende hatten wir mit unserer Fußballmannschaft das erste Spiel nach fast fünf Monaten. Masken, Anwesenheitslisten, Abstand überall außer natürlich auf dem Platz – die Sicherheit stand im Mittelpunkt.

Nach so langer Spielpause musste ich auch erst mal eine Weile schauen, wo sich Schienbeinschoner, Trainingsanzug und Co. befinden, um keine Strafe zahlen zu müssen. Alles geschafft, alle Vorschriften eingehalten.

Doch dann schaltete sich die Sonne ein. Als ich losfuhr, war es bewölkt. Doch während der 90 Minuten klarte es plötzlich auf. Somit war mein Gesicht danach deutlich gerötet. Schützen kann man sich eben nie genug.

Lesen Sie jetzt