Hegering AOWG jetzt eingetragener Verein

Mitgliederversammlung

WESSUM. Die Vorarbeiten waren nicht ohne: Verantwortliche des Hegerings unter Leitung von Stefan Woltering hatten viele Gespräche mit der Kreisjägerschaft (KJS) Borken und dem Landesjagdverband NRW zu führen. Auch eine Abstimmung mit dem örtlichen Finanzamt in Ahaus gab es. Und seit der Hegeringversammlung ist es amtlich: Der Hegering trägt nun den Namen „Hegering Alstätte, Ottenstein, Wessum und Graes e. V.“. Einstimmig votierten die im Heimathaus Wessum versammelten 100 Mitglieder für diesen Schritt.

16.03.2011, 14:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Prämierten der Gehörnschau, vorn in der Mitte Goldgewinner Hubert Rotering.

Die Prämierten der Gehörnschau, vorn in der Mitte Goldgewinner Hubert Rotering.

Dass der Hegering im Jahr 2010/11 sehr aktiv war, ging aus den Berichten der Obmänner hervor: Zu den Aktionen gehörten unter anderen der Taubentag, das Hegeringschießen, der „Tag des Waldes“ für Grundschüler, der Krähentag, die Hubertusmesse, ein Wildkochkurs sowie Infoveranstaltungen zum „Lernort Natur“ unter Federführung von Gerhard Abbing.   Im Anschluss berichtet Geschäftsführer Marcel Hartmann über die Finanzen des Hegerings und erklärte dabei, dass der größte Anteil der Beiträge zum LJV NRW abgeführt werden müsse. Nach dem Hartmann alle Geschäftsbewegungen erklärt hatte, wurden er sowie der Vorstand auf Antrag des Kassenprüfers Friedhelm Ellerkamp einstimmig entlastet.

Bei den Ehrungen überreichte Woltering für 40-jährige Mitgliedschaft an Johannes Wolfering und Alfons Söbbing, für 50-jährige Mitgliedschaft an Bernhard Große-Schiep und für 60-jährige Mitgliedschaft an Aloys Riddenbrock Verdienstnadeln und Urkunden. Bei den Jagdhornbläsern wurde Michael Timmermeester mit der Jagdhornbläser-Nadel in Silber für 15-jährige aktive Pflege des jagdlichen Brauchtums geehrt.

Insgesamt 67 Böcke wurden im Jahr 2010 vorgelegt. Davon waren 36 Böcke der Klasse 1 (älter als zwei Jahre) und 31 Böcke der Klasse 2 (ein bis zwei Jahre). Die Gehörne wurden wie folgt bewertet und mit Medaillen prämiert: Gold: Hubert Rotering für einen vierjährigen Bock mit 311 Gramm Gehörngewicht; Silber: Franz Koop für einen sechsjährigen Bock mit 301 Gramm; Bronze: Frank Wegener für einen vierjährigen Bock (297 Gramm).

Lesen Sie jetzt