Heike Wermer an einem ihrer Lieblingsplätze: Die Ahler Kapelle ist für sie nicht nur Idylle, sondern auch mit vielen Kindheits- und Jugenderinnerungen verbunden.
Heike Wermer an einem ihrer Lieblingsplätze: Die Ahler Kapelle ist für sie nicht nur Idylle, sondern auch mit vielen Kindheits- und Jugenderinnerungen verbunden. © Stefan Grothues
Landtagswahl

Heike Wermer will sich im Landtag für gelebte Heimat stark machen

Heike Wermer will am 15. Mai erneut als direkt gewählte Abgeordnete für die CDU in den Landtag einziehen. Bei einem Kaffee auf der Dorfbank sprach über ihren Weg von Ahle nach Düsseldorf.

Zum Interview hat Heike Wermer eine Thermoskanne mit Kaffee, Tassen und Müsliriegel im Picknickkorb mitgebracht. Das wirkt nicht wie ein PR-Gag. Eher wie eine nette Aufmerksamkeit als Gastgeberin. Schließlich hat sie den Interviewort ausgesucht: die Sitzbank vor der Ahler Kapelle. Und dieses idyllische Fleckchen ist quasi das zweite Wohnzimmer der CDU-Landtagsabgeordneten, die an diesem Donnerstag (5. Mai) ihren 34. Geburtstag feiert.

Mit 15 in die Junge Union: 50 Prozent Politik, 50 Prozent Party

„Türöffnerin für Anliegen des ländlichen Raums“

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.