Heimatverein Ahaus wächst auf 270 Mitglieder

Schützen mit dabei

Erstmals seit Gründung im Jahr 1902 zählt der Heimatverein Ahaus über 270 Mitglieder. Neuestes Mitglied ist jetzt der Schützenverein Feldmark Süd, der anlässlich seines 50. Vereinsjubiläums auf den Heimatverein Ahaus zuging, um gemeinsam eine Festschrift zu erstellen.

AHAUS

24.08.2011, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Julius Terlohr und Walter Hackenfort, Schützenverein Feldmark Süd, freuen sich mit Ralf Büscher und Rudolf Hegemann vom Heimatverein Ahaus (v. l.) über die Zusammenarbeit.

Julius Terlohr und Walter Hackenfort, Schützenverein Feldmark Süd, freuen sich mit Ralf Büscher und Rudolf Hegemann vom Heimatverein Ahaus (v. l.) über die Zusammenarbeit.

Der Arbeitskreis „Schützenwesen“ unter Leitung von Rudolf Hegemann sammelt dafür Fotos, historische Berichte und Dokumente aus den Ahauser Schützenvereinen. „Der Bürger- und Junggesellen Schützenverein Ahaus und jetzt Feldmark Süd sind die Speerspitze“, so Ralf Büscher, zweiter Vorsitzender des Heimatvereins. „Ich bin mir sicher, dass weitere Schützenvereine zu uns stoßen werden und wir so die ‚gemeinsame Tradition‘ weiter pflegen können.“ Weiter wies Büscher darauf hin, dass sich mit dem Archiv Schützenwesen demnächst auch schneller Festschriften erstellen ließen – je nachdem, wieviel Informationen aus den Schützenvereinen gesammelt würden. Sprechstunden des Heimatvereins Ahaus sind jeden Montag von 16 bis 18 Uhr im neu geschaffenen Heimathaus im „alten Finanzamt“, Rathausplatz 2, Hintereingang.www.heimatverein-ahaus.de

Lesen Sie jetzt