Hunde der Woche: Pedro und Hanni suchen ein neues Zuhause

Tierheim

Hanni ist eine Schmusebacke, Pedro ist verfressen. Zusammen sind die beiden Hunde ein freundliches Galgo-Team, das in Julias Tierheim auf ein neues Zuhause wartet.

Ahaus

31.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pedro und Hanni suchen ein neues Zuhause.

Pedro und Hanni suchen ein neues Zuhause. © Julias Tierheim

Pedro und Hanni suchen ein gemütliches Sofa, einen eigenen Garten und Menschen die die spezielle, liebenswerte Art der Langnasen zu schätzen wissen.

Da der achtjährige kastrierte Doggen-Galgo-Mix Pedro und Hanni, die elfjährige Galgohündin, ein so gutes Team sind und der eine nicht ohne den anderen kann, möchte das Tierheim für Hanni und Pedro ein gemeinsames Zuhause finden.

Hanni ist sanft

Hanni ist eine Schmusebacke, die Spaziergänge liebt. Sie ist sehr sanft, verträglich und umgänglich. Drinnen fällt sie kaum auf, auf kleinstem Raum faltet sie ihre langen Beine unter sich und hält dann ein Nickerchen nach dem anderen.

Jetzt lesen

Ihr hübscher Kumpel Pedro ist sehr verfressen, liebt Menschen und nette Hundedamen, seine männlichen Artgenossen nicht unbedingt. Er genießt Aufmerksamkeit und Zuwendung sehr, hat aber auch eine Menge Power und flitzt gerne mit Freundin Hanni durch den Auslauf.

„Tolle, menschenbezogene Hunde“

„Beide sind tolle, menschenbezogene Hunde“, sagt Tierheimleiterin Julia Rehermann. Pedro und Hanni sind stubenrein, können stundenweise alleine bleiben und dürften gern in eine Familie mit größeren Kindern ziehen.

Telefon-Kontakt: Julias Tierheim, montags und mittwochs bis freitags 15 bis 18 Uhr, samstags 14 bis 17 Uhr, Tel. (02561) 8 66 08 50.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt