Irena-Sendler-Gesamtschule bleibt zwei Wochen geschlossen – Schulklassen werden getestet

Coronavirus

Die Irena-Sendler-Gesamtschule wird aufgrund mehrerer Coronavirus-Fälle noch 14 Tage geschlossen bleiben. Zwei ganze Schulklassen sollen nun ebenfalls auf das Virus getestet werden.

Ahaus

, 06.03.2020, 14:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Irena-Sendler-Gesamtschule bleibt noch zwei Wochen geschlossen.

Die Irena-Sendler-Gesamtschule bleibt noch zwei Wochen geschlossen. © Christian Bödding

Nachdem die Ahauser Irena-Sendler-Gesamtschule bereits am Freitag, 6. März, aufgrund des Coronavirus geschlossen blieb, wird die Schule auch weiterhin nicht wieder öffnen. Gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts bleibt die Schule für die nächsten 14 Tage geschlossen.

Am Abend sollen die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der beiden Klassen der Ahauser Irena-Sendler-Gesamtschule, in die die zwei vom Coronavirus infizierten Mädchen gehen, auf das Virus getestet werden. Der Test soll in den Räumlichkeiten der Gesamtschule stattfinden, teilt der Kreis Borken in einer Pressemitteilung mit.

Landrat Kai Zwicker will „schnellstmöglich Klarheit schaffen“

Der genau Ablauf der Testaktion stehe noch nicht fest. Zuvor hatte sich am Freitagvormittag ein Krisenstab des Kreises Borken getroffen und sich nach den ersten Coronavirus-Fällen im Kreis über das weitere Vorgehen beraten.

Jetzt lesen

Auch alle besonders engen Kontaktpersonen der vier Infizierten aus Ahaus sollen getestet werden. „Auf diese Weise wollen wir für alle schnellstmöglich Klarheit schaffen“, erklärt Landrat Dr. Kai Zwicker. Der Kreis rechne damit, dass die Befunde der Tests noch am Wochenende vorliegen werden. „Vom Ergebnis der Beprobung wird es abhängen, wie weiter vorzugehen ist“, so der Kreis Borken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt