Jugendlichen mit Pfefferspray besprüht und beraubt

Polizei

Jugendlicher wird beraubt.

Ahaus

08.02.2019, 18:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Raubüberfall auf einen Jugendlichen im Ahauser Schlossgarten endete für die beiden Tatverdächtigen mit Untersuchungshaft. Abgespielt hatte sich das Geschehen am Dienstag gegen 18.20 Uhr: Zwei zunächst Unbekannte hatten den 17-jährigen Gronauer im Schlossgarten in der Nähe des Teehäuschens angesprochen, als ihm einer der beiden plötzlich Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Die Beschuldigten forderten seine Geldbörse und einen Bluetooth-Lautsprecher. Der 17-Jährige gab beides heraus, die Verdächtigen flüchteten.

Polizeibeamte konnten kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung im Nahbereich eine 18-jährige Verdächtige antreffen und zur Polizeiwache bringen. Auch den mutmaßlich zweiten Beteiligten ermittelten die Beamten, es handelt sich um einen 18-Jährigen aus Ahaus, der kurz darauf ebenfalls festgenommen wurde.

Die beiden Beschuldigten sind polizeibekannt. Ein Richter ordnete nach Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft gegen die beiden Beschuldigten an. Gegen die 18-jährige Jugendliche, die ihren Wohnsitz in Ahaus hat, wurde der Haftbefehl gegen strenge Auflagen vorerst ausgesetzt.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Schule für Zirkuskinder
Ständige Schulwechsel wären nicht förderlich: Mobiler Unterricht für Zirkuskinder in Ahaus