Kirmes in Ahaus: So viel kosten Fahrten im Riesenrad, Autoscooter, „Jump Street“ und Co.

Preise der Fahrgeschäfte

Die Ahauser Kirmes bietet mit zahlreichen Fahrgeschäften die Möglichkeit, kurzweilige Stunden in der City zu verbringen. Wir haben zusammengefasst, was die einzelnen Fahrten kosten.

Ahaus

, 05.09.2019, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kirmes in Ahaus: So viel kosten Fahrten im Riesenrad, Autoscooter, „Jump Street“ und Co.

Eine Fahrt im Breakdance kostet in diesem Jahr 4 Euro. © Foto: Denise Perrevort-Elkemann

Über 80 Schausteller sorgen vom 6. bis 9. September in Ahaus für Kirmesvergnügen. Erstmals nach neun Jahren steht wieder ein Riesenrad auf dem Kirmesplatz. Eine viermütige Fahrt im 38 Meter hohen „Caesars Wheel“ kostet 5 Euro.

Eine Kirmes ohne Autoscooter? Undenkbar. Eine rasante Fahrt kostet drei 3 Euro, sechs Chips gibt es für 10 Euro. Beim Familientag am Freitag gibt es eine Fahrt im Autoscooter für 2,50 Euro, acht Chips kosten am ersten Kirmestag 10 Euro.

Tour durch den Geisterdschungel

Wer es lieber ein wenig gruselig mag, der ist im Geisterdschungel „Ghost“ richtig. Eine Tour durch dieses Fahrgeschäft kostet 4 Euro. Für (angstfreie) Kinder gibt es kostenlos Dracula-Zähne.

Rund geht es im wahrsten Sinne des Wortes im Breakdance. Wer keine Angst vor einem Drehwurm hat: eine Einzelfahrt gibt es für 4 Euro. Chips für drei Fahrten sind zum Preis von 10 Euro zu bekommen.

Wer hoch hinaus will für den ist eine Fahrt im „Jekyll and Hyde“ genau das Richtige. Mit einer Geschwindigkeit von 125 km/h geht es auf 41 Meter Höhe. Die Einzelfahrt kostet 5 Euro.

Virtuelle Reisen sind im Space-Flight-Simulator möglich. Platz nehmen zur Einzelfahrt kann man für 3 Euro, vier Karten gibt es für 10 Euro.

Schwungvoll geht es im Hochfahrgeschäft „Jump Street“ zu, auch bekannt als „Scheibenwischer“. Hier gibt es eine Einzelfahrt für 3,50 Euro, vier Fahrten sind für 12 Euro zu haben.

Reduzierte Preise am Familientag

Insgesamt gibt es bei fast allen Fahrgeschäften Vergünstigungen, wenn man drei, vier oder mehr Fahrkarten auf einmal kauft. Der Kirmes-Freitag gilt außerdem traditionell als Familientag, an dem die Preise stark reduziert werden. Am Kirmes-Montag gibt es in der Happy-Hour von 17 bis 21 Uhr an den Fahrgeschäften beim Kauf eines Fahrchips einen weiteren kostenlos dazu.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Eichenprozessionsspinner

Schaum, Meisen und Co.: So könnten die Eichenprozessionsspinner 2020 zurückgedrängt werden