Coronavirus

Kreis Borken ist jetzt Corona-Hotspot: Inzidenz-Wert 50 überschritten

Der Kreis Borken hat in der Nacht zu Mittwoch den Inzidenz-Wert von 50 überschritten und gilt damit als Corona-Hotspot und Risikogebiet. Deswegen treten auch neue Regeln in Kraft.
Eine Maske wird nun auch in den Fußgängerzonen empfohlen, wenn die Abstände nicht eingehalten werden können. © picture alliance/dpa

Das Landeszentrum Gesundheit meldet in der Nacht zu Mittwoch einen Inzidenz-Wert von 50,1 für den Kreis Borken. Damit ist die kritische Grenze überschritten und der Kreis gilt ab sofort als Risikogebiet.

Der Kreis wird nun eine Allgemeinverfügung erlassen, die am Donnerstag um 0 Uhr in Kraft treten wird. Die Regeln werden deutlich strenger, es gibt ein Kontaktverbot und eine Sperrstunde.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.