Kreisverwaltung bittet Bürger, auf persönliche Besuche zu verzichten

mlzCoronavirus

Um die Funktionsfähigkeit der Kreisverwaltung zu gewährleisten und die Gefahr einer Weiterverbreitung des Coronavirus zu vermindern, hat der Kreis Borken vorsorglich etliche Maßnahmen getroffen:

Ahaus

, 13.03.2020, 12:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bürgerinnen und Bürger werden dringend gebeten, persönliche Besuche in der Kreisverwaltung auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Das heißt, dass sie Anliegen möglichst per Telefon, E-Mail, Brief oder Einwurf von Unterlagen erledigen.

Die Führerscheinstelle des Kreises Borken im Kreishaus Borken sowie in den beiden Zulassungsstellen in Ahaus und Bocholt kann nur noch nach Terminvereinbarung aufgesucht werden. Tel. für Borken 02861/82-2023. Für die Nebenstellen in Ahaus und Bocholt können Termine online und ausnahmsweise telefonisch unter Tel. (02561) 912-215 für Ahaus und Tel. (02871) 953-396 für Bocholt vereinbart werden.

Die drei Zulassungsstellen des Kreises Borken in Ahaus, Bocholt und Borken können ebenfalls nur noch nach Terminvereinbarung betreten werden. Termine online und ausnahmsweise telefonisch unter Tel. (02861) 82-2059 (Borken), (02561) 912-215 (Ahaus) und (02871) 953-396 (Bocholt).

In der unteren Jagdbehörde des Kreises Borken können Jagdscheine ebenfalls nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung verlängert werden. Für die Nebenstellen des Kreises in Ahaus und Bocholt können Termine online und ausnahmsweise Tel (02561) 912-215 (Ahaus), (02871) 953-396 (Bocholt) oder (02861) 82-1137 (Borken) vereinbart werden.

Die Elterngeldstelle des Kreises Borken ist unter den bekannten Telefonnummern im Kreishaus erreichbar. Persönliche Beratungstermine werden zurzeit nicht wahrgenommen. Die Sprechstunden in der Nebenstelle des Kreises in Ahaus finden bis auf Weiteres nicht statt.

Genauso finden auch in der Abteilung Schwerbehindertenangelegenheiten keine persönlichen Beratungen mehr statt. Auch hier wird um alternative Kontaktaufnahme (E-Mail, Brief, Post-Einwurf, Telefonat) gebeten.

Beurkundungstermine werden beim Kreisjugendamt nur nach telefonischer Vereinbarung wahrgenommen.

Das Kreisrestaurant im Kreishaus Borken hat ab Montag (16.03.2020) nur noch für Bedienstete der Kreisverwaltung und der Kreispolizeibehörde geöffnet.

Alle im kult Westmünsterland in Vreden vorgesehenen Kulturveranstaltungen fallen bis auf Weiteres aus:

  • 13.-15.03: Workshop „Kulturcaster“
  • 20.03.: Live Hörspiel „Eine Studie in Sherlock“
  • 22.03.: Kinderkonzert „Piraten, Wellen und Spinat“
  • 31.03.: Vortrag „Kassandras Geschenk“
  • 05.04.: Tanzworkshop und Tanztee
  • 26.04.: Eröffnungsveranstaltung Sonderausstellung „Grenzgewässer“
  • 28.04. Vortrag „Malweiber? Vision und Wirklichkeit von Künstlerinnen um 1900“

Das Ahauser Schlosskonzert mit dem Ensemble „Sjaella“ fällt aus. Ein Ersatztermin wird gesucht – die Karten behalten Gültigkeit.

Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken, Tel. (02861) 821091 ist am Samstag, 14. März, und Sonntag, 15. März, von 10 bis 17 Uhr freigeschaltet, ab Montag dann wieder täglich von 8 bis 17 Uhr. Dort sind Auskünfte zum Thema Coronavirus erhältlich. Darüber hinaus ist die Patientenhotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 rund um die Uhr erreichbar.

Lesen Sie jetzt