Kryptische Ankündigung: „Digitalster Club der Welt“ folgt auf das Next

Am Marienplatz

Die Ahauser Discothek „Next“ ist Geschichte. Der Nachfolger steht aber schon in den Startlöchern. Betreiber „Tobit Labs“ kündigt den „digitalsten Club der Welt“ an – ohne ins Detail zu gehen.

Ahaus

, 23.07.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das „Next“ ist offiziell Geschichte. Am 14. August soll der Nachfolger an den Start gehen.

Die Diskothek „Next“ ist offiziell Geschichte. Am 14. August soll der Nachfolger an den Start gehen. © Raphael Kampshoff (A)

Anfang März stieg die letzte Party in der Discothek „Next“ am Marienplatz. Wegen der Corona-Pandemie musste auch Betreiber Tobit Labs die Reißleine ziehen. Zunächst war man davon ausgegangen, dass es sich um eine temporäre Schließung handelt.

Jetzt lesen

Ende Mai verkündete der Betreiber dann allerdings, dass die Türen auch in Zukunft geschlossen bleiben werden. Das „Next“ werde nicht wieder öffnen. Gleichzeitig kündigte Tobit-Chef Tobias Groten an, dass man bereits einen Plan in der Hinterhand habe.

„Neuzeit der Clubkultur“ beginnt am 14. August

Aktuell trägt dieser Plan den Titel „Next but one“. In einer Vorankündigung auf der eigenen Homepage heißt es: „Die Neuzeit der Clubkultur beginnt am 14. August 2020.“ Die Erklärung bleibt aber, offenbar bewusst, kryptisch: „Als digitalster Club der Welt soll die fast 400 Quadratmeter große Event-Location zeigen, dass Diskotheken und Tanzbetriebe auch ein Teil der ‚neuen Normalität‘ sein können.“

Die Corona-Maßnahmen hätten „vieles Liebgewonnenes“ unmöglich gemacht. Statt der sonst üblichen schleichenden Veränderung komme es jetzt zur Disruption. In Zukunft basiere alles auf einer digitalen Rezeptur, die mit Zutaten wie „Clustering“, Swiping“ und „Chat-and-Spend“ arbeite.

„Das Smartphone wird zu Mensch-Club-Schnittstelle und macht das Unmögliche möglich: Soziale Nähe mit physischem Abstand“, heißt es abschließend in der Ankündigung. Mehr Details gebe es Anfang August, so Tobias Groten.

Lesen Sie jetzt